Angebote zu "Kindheit" (92 Treffer)

Rheinland - Die Gerichte unserer Kindheit
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das deftige Mittagessen bei Oma, der leckere Lieblingskuchen der Mutter, die schnellen Gerichte, die der Vater zubereitete - Geschmack und Geruch der Gerichte, mit denen wir aufwuchsen, versetzen uns unmittelbar in unsere Kindheit. Die Autorin hat mit Menschen im Rheinland gesprochen, die ihr nicht nur die Rezepte ihrer Kindheit verrieten, sondern ebenso die persönlichen Geschichten erzählten, die sie mit dieser oder jener Leibspeise verbinden. Von der Buttermilchsbunnezupp über Stütchen, Himmel und Äad, Sauerbraten, überbackene Nudeln, Soleier, Käse-Sahne-Kuchen bis hin zu Apfelmus - diese und noch viel mehr Gerichte aus der Kindheit, wie sie für den Niederrhein typisch sind, präsentiert Ihnen die Autorin Sabine Durdel-Hoffmann in diesem Band.

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Rheinland - Die Gerichte unserer Kindheit als B...
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand
(16,90 € / in stock)

Rheinland - Die Gerichte unserer Kindheit:Rezepte und Geschichte Die Gerichte unserer Kindheit Sabine Durdel-Hoffmann

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Durdel-Hoffmann, Sabine: Rheinland - Die Gerich...
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10/2015Medium: BuchEinband: GebundenTitel: Rheinland - Die Gerichte unserer KindheitTitelzusatz: Rezepte und GeschichteAutor: Durdel-Hoffmann, SabineVerlag: Wartberg Verlag // WartbergSprache: DeutschSchlagworte: Rheinland // Kue

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 16.05.2018
Zum Angebot
Kindheit in einer Landschule
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Autorin Doris Reitmeister ist Jahrgang 1934. Sie hat ihre Kindheitserlebnisse in einer einsamen Landschule im Rheinland geschildert. In der Obhut ihrer Eltern verbrachte sie mit ihrer Schwester zehn Jahre ihrer Kindheit hier. Wie in einem Mikrokosmos spiegelte sich das Leben mit seinen Sonnen- und Schatten-Seiten in diesem kleinen Paradies. In den letzten Jahren waren die Sirenen des Zweiten Weltkriegs bis dorthin vernehmbar. Nachdem der Vater zum Kriegsdienst eingezogen war, musste die Familie das Schulhaus schließlich verlassen und in das großelterliche Haus im oberbergischen Waldbröl umziehen. In farbigen Bildern hat die Autorin diese Jahre nachgezeichnet.

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Der Junge auf der Schaukel - Eine Berliner Kind...
3,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Berliner Kindheit in den Sechzigerjahren Friedel ist gerade sechs geworden und erforscht die Welt. Einer seiner Lieblingsplätze zum Nachdenken ist die Schaukel im Garten, so lange ihn dort niemand stört. Der Roman beschreibt Friedels Erkundungsgänge durch die elterliche Wohnung und die Umgebung im Berlin der frühen Sechzigerjahre. Berlin ist gerade durch eine Mauer geteilt worden, die Doppeldeckerbusse in Ostberlin haben vorne eine Schnauze, in West-Berlin fahren Ami-Schlitten und Ford 17M mit Eulenaugen durch die Straßen. Friedel beobachtet, wie Tanten kommen und gehen, vermisst überall seine Mutter, macht allein eine Reise in die Schweiz, träumt davon, seinen großen Bruder wenigstens einmal beim Fußball zu besiegen, schleicht mit ihm heimlich vor fremde Wohnzimmerfenster, um fernsehen zu können, verehrt seine Lehrerin und liefert sich einen Wettbewerb mit seinem Freund, wer es als erster schafft, das Mädchen seines Herzens auf sich aufmerksam zu machen. Auf der Schaukel sortiert er seine Eindrücke, versucht die Welt der Erwachsenen zu verstehen und herauszubekommen, was damals passiert ist, als seine Welt aus den Fugen geriet ... Erdmann Kühn ist in Berlin geboren und aufgewachsen und hat in Köln Kunst und Musik studiert. Er lebt im Rheinland, arbeitet als Lehrer und in der Lehrerfortbildung. Er ist Musiker, Chorleiter, singt, komponiert, arrangiert und schreibt. Neben Der Junge auf der Schaukel sind von Erdmann Kühn erschienen: Jascheks Reise - Ein Reisekrimi als Roadmovie Himmel und Erde - Vaters Tagebücher 1926 1946 und die beiden Bücher, die Friedels Geschichte weitererzählen: Abschied von Berlin und Mein Kopf, der ist ein Zimmer. 2018 erscheint Am Tag, als er sein Spiegelbild grüßte - Ein Lehrer verschwindet.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 27.02.2018
Zum Angebot
Deutschlands Schuladressen - Rheinland-Pfalz
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Schuladressen Deutschland ist ein Verzeichnis der Schulen in Deutschland, aufgesplittet nach Bundesländern. Das Verzeichnis enthält einen Einblick in das deutsche Schulsystem, Erklärungen, Hinweise. Sie finden dort ebenfalls Adressen aktiver Schulen und Einrichtungen (Wohnheime, Internate, Heimschulen etc.), aber auch Archiveinträge zu geschlossenen Schulen. Deutschlands Schuladressen sollen ein Ratgeber für Schulsuchende darstellen und eine Hilfestellung für eventuelle Personensuche sein. Die Gesellschaft befindet sich in einem stetigen Wandel, der sich immer schneller vollzieht. Von daher können Angaben zu Schulen und Einrichtungen die heute noch aktuell sind, morgen überholt sein. Diese Bücher sollen einen ersten Eindruck vermitteln, ersetzen auf keinen Fall ein persönliches Gespräch vor Ort mit der gewählten Einrichtung. Heidrun Groth wurde 1958 in der ehemaligen DDR geboren. Von 1958 - 1961 ist sie in zwei Kinderheimen aufgewachsen. Im Jahr 1962 kam sie in eine neue Familie, wo sie eine glückliche Kinder und Jugendzeit verlebte. Lange verdrängte sie ihre früheste Kindheit. Erst 2007 beginnt ihre Suche nach der Herkunft, die so manch eine Überraschung offenbarte ...

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Ein Deutscher, Jahrgang 1929 - Erinnerungen an ...
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kinder, nun seid auch ihr die Kinder unseres Führers. Dies sind die im Jahr 1936 vom Rektor sehr laut gesprochenen Begrüßungsworte an die Erstklässler. Siegfried Dowald, Jahrgang 1929, ist eines der Kinder in der Klasse und kann nicht ahnen, was ihm, seiner Familie und Deutschland in den kommenden Jahren noch bevorstehen wird. Doch schon bald wird er es erfahren. Die Kindheit und frühe Jugend von Siegfried Dowald, die er im Dritten Reich verbringen muss, hält fast alles bereit: Verlust von Angehörigen, Vertreibung, Armut, - aber auch inniger Zusammenhalt der Verwandten und eine frühe Liebe. Die Aufzeichnungen über diese Zeit mit allen ihren Gefühlen, Ängsten und Sehnsüchten hat der Autor seinen beiden Söhnen gewidmet, zu denen er eine tiefe Vater-Söhne-Beziehung hat. Siegfried Dowald wurde 1929 in Oberhausen/Rheinland geboren. Nach erfolgreicher Lehre als Maschinenschlosser 1949 schied er 1992 nach mehr als 46 Jahren Tätigkeit bei der Salzgitter AG, zuletzt in der Funktion eines Meisters, aus seinem Berufsleben aus und lebt seitdem als Rentner mit seiner Frau in Salzgitter. In seiner Chronik blickt er in beeindruckender Art und Weise auf glückliche Tage, aber auch bedrückende Erinnerungen und herausragende Erlebnisse seiner Kinder- und Jugendzeit in den dreißiger und vierziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts zurück und erfüllt damit zugleich einen Wunsch seiner beiden 1953 und 1960 geborenen Söhne, ihnen einen prägenden Teil seines Lebens nahe zu bringen. Aus der Sicht des Heranwachsenden schildert er seine Empfindungen und das Erleben des Nationalsozialismus als eine Zeit, die sich so unvergleichlich von unserer Gegenwart unterscheidet und aktueller denn je ein friedvolles Miteinander der Menschen und Völker einfordert. Dafür stets einzutreten ist Mahnung und Herzensanliegen von Siegfried Dowald für die heutige junge Generation.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Wer weiß, wofür et jot es
 Der Rheinländer ...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch als Navi: Rheinland leicht gemacht Eine Reise ins Innere des Rheinlands: seine Sprache, seine Geschichten und seine Seele - mit dem Reiseleiter Konrad Beikircher, den es einst selbst aus Südtirol an den Rhein verschlug.Endlich ist er also da, der neue Beikircher: »Wer weiß, wofür et jot es«. Ein weiterer Band voller tiefer Blicke ins Innenleben der rheinischen Seele und voller Geschichten: über den Kölner Erzbischof Clemens August, der sich in Ehrenbreitstein 1761 zu Tode getanzt hat, über die Welt der wunderlichen rheinischen Fürwörter oder einen Ausflug ins kölsche Mandarin, über Kaffeeschmuggel im Öcher Raum nach 1945 oder die Geschichte, warum die Kö Kö heißt - immer sind es zu Herzen gehende, abstruse, abenteuerliche, wundervolle, seltsame oder einfach nur rheinische Geschichten, die dem Einheimischen Grund zu selbstbewusstem Schmunzeln geben, aber auch dem Imi(granten) weiterhelfen: Beikircher weiß, wovon er spricht, er ist ja selber einer. Ob es um Übersetzungshilfen geht, um Fehler, die der Imi macht und wie er sie vermeiden kann, oder »nur« darum, dem Imi die rheinische Lebensklugheit und Mentalität näher zu bringen: Beikirchers Betrachtungen und Geschichten sind eine unentbehrliche Überlebenshilfe für alle, die sich entschlossen haben, ins schöne Rheinland zu kommen. Und wenn mal einer einen auf den Deckel bekommt, tja, wat willtse maache! Oder wären Sie gerne Preuße? Lesen Sie dieses Buch, denn: wer weiß, wofür et jot es! Konrad Beikircher, Jahrgang 1945, Diplom-Psychologe und Musikwissenschaftler, Kabarettist und Klassik-Freak. Beikircher stammt aus Bruneck in Südtirol/ Italien und verbrachte dort auch seine Kindheit. Mit elf Jahren kam er nach Bozen und besuchte dort die weiterführende Schule. 1964 ging er zum Studium der Musikwissenschaften und Psychologie nach Wien (eineinhalb Jahre Stehplatz in der Staatsoper Wien), wechselte bald nach Bonn und war ab 1971 als Psychologe im Justizvollzugsdienst tätig. Seit 1986 arbeitet er u.a. als Kabarettist, Komponist, Musiker, Moderator und Buchautor.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 30.01.2018
Zum Angebot
Moses Hess - Kindheit- und Jugend in Bonn - 181...
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Viele Autoren haben sich mit dem Werk des Vaters der deutschen Sozialdemokratie Moses Hess auseinandergesetzt. Seine Kindheit und Jugend bleiben bisher aber weitgehend im Dunkeln. Das Buch beleuchtet die Familiensituation der jüdischen Familie Hess in der Bonner Judengasse im 19. Jahrhundert. Mittelpunkt ist der streng religiöse Großvater, der die Erziehung von Moses Hess übernimmt. Studium der Pädagogik, Germanistik und Geschichte in Bonn. Veröffentlichungen zur Geschichte der jüdischen Gemeinden des Rheinlandes. und einzelner jüdischer Familien.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Frühe Zimmer, kleine Jahre - Kindheit in einer ...
5,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Erzählungen basieren auf Manuskripten, die zum Teil Ende der 1990er Jahre entstanden und 2016 bearbeitet und ergänzt worden sind. Drei wurden in der Urfassung veröffentlicht: Die Wespe, Gute Wörter, böse Wörter (beide Eßlinger Zeitung 1997), Gebetet, ins Polnische übersetzt von Eugeniusz Wachowiak, in der Monatsschrift nova elita (Leszno 2009). Die Kapitel Im Krieg geblieben, Die Leitern, Weggezaubert und Der Fisch sind Neufassungen von Texten aus meinem Erzählband Schlafmohntage (Weissach i.T. 1998). Geb. 1941 in Koblenz, aufgewachsen im Rheinland, lebt seit 1968 in Stuttgart. Berufsweg: Brotberufe in der Werbung (Texterin) und in Zeitungsredaktionen (Imprimatur). 1964 Mitherausgabe einer Jugendzeitschrift (verantwortl. für Inhalt und Layout des Literaturteils). Ab 1966 Lektorin in Buchverlagen (Goldmann München, Franckhsche Verlagshandlung Stuttgart), Übersetzung englischer Kinder- und Sachbücher. Ab 1985 freie Textredakteurin/Texterin für Museums- und Ausstellungsdidaktik; Lektorin/Korrektorin. Seit 2004 freie Autorin. Mitglied in VS, GEDOK, Stuttgarter Schriftstellerhaus e.V. Gedichtübertragungen aus dem Englischen erschienen zweisprachig in Between Languages/Zwischen Sprachen (mit John Rety, Ruth Ingram, London 2007, vergriffen). Londoner Literaturzeitschriften und Anthologien druckten Gedichte in englischer Übersetzung (2012, 2007, 2004), polnische Zeitungen, Literaturzeitschriften und Anthologien auf Polnisch (2011, 2007, 2004). Lieferbare Bücher: Lichtfänger. Gedichte (Norderstedt 2014) Tours around the Soul of Ludwig/Eine Reise durch Ludwigs Seele (Passau 2009)

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot