Angebote zu "Krieg" (89 Treffer)

Aus dem Rheinland in den Krieg als Buch von Nor...
18,50 € *
ggf. zzgl. Versand
(18,50 € / in stock)

Aus dem Rheinland in den Krieg:Mit einem rheinischen Infanterie-Regiment auf den Schlachtfeldern des Ersten Weltkriegs Norbert Büllesbach

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Büllesbach, Norbert: Aus dem Rheinland in den K...
18,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.09.2015Medium: BuchEinband: GebundenTitel: Aus dem Rheinland in den KriegTitelzusatz: Mit einem rheinischen Infanterie-Regiment auf den Schlachtfeldern des Ersten WeltkriegsAutor: Buellesbach, NorbertVerlag: morisel Verlag GmbH

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 17.04.2018
Zum Angebot
Das Rheinland und der Erste Weltkrieg
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

2014 jährt sich der Beginn des Ersten Weltkrieges zum einhundertsten Mal. Bereits im Laufe diesen Jahres wird das öffentliche Interesse an diesem wichtigen, für Deutschland und das Rheinland so bedeutenden Ereignis zu Recht wachsen, eingedenk der Tatsache, dass mit Beginn dieses großen Krieges der schreckliche Verlauf der deutschen Geschichte in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts seinen konkreten Anfang nahm. Wie erlebte das Rheinland diesen Krieg - welche Auswirkungen hatte er auf die Bevölkerung? Wie bestimmte der Krieg den Alltag der Menschen, in seinem Vorfeld, während seines Verlaufes sowie in der anschließenden Besatzungszeit? Mit großer Sorgfalt erarbeitet, unter fachlicher Beratung renommierter Historiker, macht dieses inhaltsreiche Buch eine Fülle an Foto- und Bilddokumenten zugänglich - sowohl aus einheimischen öffentlichen und privaten Archiven als auch aus bislang schwer zugänglichen ausländischen Quellen, zum Beispiel aus privaten Fotobeständen alliierter Soldaten. Dieser Bildband bietet in einem einzigartigen Konzept seltene Fotografien rheinischer Schauplätze: In aufwändigen Ausklappseiten finden sich mit Bedacht zusammen getragene Motive heutiger, oftmals übersehener regionaler Schauplätze, deren historischer Kontext im Zusammenhang mit dem Ersten Weltkrieg den gegenwärtigen Betrachter überrascht. Dieser Bildband bietet in einem einzigartigen Konzept seltene Fotografien rheinischer Schauplätze: In aufwändigen Ausklappseiten finden sich mit Bedacht zusammen getragene Motive heutiger, oftmals übersehener regionaler Schauplätze, deren historischer Kontext im Zusammenhang mit dem Ersten Weltkrieg den gegenwärtigen Betrachter überrascht.

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Kinder im Krieg als Buch von
39,80 € *
ggf. zzgl. Versand
(39,80 € / in stock)

Kinder im Krieg:Rheinland-pfälzische Perspektiven vom 16. bis zum 20. Jahrhundert Geschichtswissenschaft

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Die Luftverteidigungszone West im Rheinland
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Westwall mit seinen rund 17.000 Bunkern ist auch der breiten Bevölkerung durchaus ein Begriff. Dagegen ist die sog. Luftverteidungszone West nur Fachleuten bekannt. Ab Frühjahr 1939 wurde auch im Rheinland mit dem Bau von Bunkern und offenen Geschützständen für die Luftabwehr hinter dem Westwall sowie Batterie-Beständelager für die Einlagerung der Geschütze und anderem Material begonnen. Während der Mobilmachung 1939 (Fall Weiß) und dem deutschen Einmarsch nach Polen wurden die Stellungen besetzt. Die Einstellung der Arbeiten erfolgte etwa im Juni 1940. In den folgenden Kriegsjahren waren nur wenige Batterie-Stellungen von der Flak genutzt worden, andere dienten zur Einlagerung von Gütern oder als Luftschutzbunker für die Bevölkerung. Ab September 1944, als alliierte Verbände schon an der Reichsgrenze standen, zu erinnern sei hier der Kampf um Aachen, besetzten Flakeinheiten einzelne Stellungen, andere wurden Gefechtsstände der kämpfenden Truppe, oder in den Bau der sog. Weststellung - hier besonders der Rurstellung - mit einbezogen. Nach dem Krieg wurden Bunker und Geschützstände zerstört. Die Batterie-Beständelager sind fast alle erhalten geblieben, sie wurden nach dem Krieg von Handwerksbetrieben als Werkstätten und Lagerhallen genutzt. Auch die Bundeswehr nutzte einige Hallen zur Einrichtung von Mobilmachungs-Stützpunkten. Die Betriebe sind später in die modernen Gewerbegebiete abgewandert. Auch die Zwischenverwendung durch die Bundeswehr wurde beendet. Einzelne Lager fanden keine Mieter mehr und wurden niedergelegt. Die letzten Reste der Luftverteidigungszone West werden wohl in den nächsten Jahren nicht mehr sichtbar sein. In dieser Dokumentation werden die rund 60 Batterie-Stellungen zwischen Blankenheim-Freilingen und Krefeld detailliert vorgestellt. Erläutert durch 82 Karten, 33 Schema/Zeichnungen und 151Fotos. Diese Publikation kann jetzt schon als Standardwerk angesehen werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Als der Krieg zu Ende ging
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Erzählungen dieses Bandes beschreiben die Nachwirkungen des Krieges und schildern Erlebnisse aus jener Zeit. Ein Briefträger bringt die Gefallenenmeldungen in die Dörfer ( Verlorene Briefe ), eine Engländerin fährt ins Rheinland auf der Suche nach dem Wrack eines Bombers, mit dem ihr Vater abgestürzt ist ( Lancaster über Overath ), ein alter Mann besucht das Dorf, das er 1945 verlassen musste ( Im Land der Pusteblumen ). Die Titelgeschichte erzählt von einer Frau, die mit ihren Kindern zu Fuß aus dem Osten flieht, bis Mecklenburg kommt, dort ein weiteres Kind auf die Welt bringt und es einer kinderlosen Bäuerin schenkt. Vor 70 Jahren endete der Zweite Weltkrieg, aber noch immer rumort dieses Geschehen in den Köpfen und Herzen. Im persönlichen Erleben zog sich das Kriegsende mächtig in die Länge. Für einige ging der Krieg erst zu Ende, als die letzten Gefangenen heimkehrten ( Chor der Gefangenen ), andere deuteten den Fall der Mauer 1989 als ihren Abschluss des Krieges ( November in Dresden ). Für Millionen ging der Krieg schon vor 1945 zu Ende. Alle Geschichten haben einen wahren Kern, die Personennamen sind erfunden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Anne Und Hans Kriegen Ihre Chance als Taschenbu...
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Anne Und Hans Kriegen Ihre Chance:Landesregierung von Rheinland-Pfalz

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 06.04.2018
Zum Angebot
Der wandernde Krieg - Sergej
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sergej weiß nur eins: Dass er seine Rache vollenden muss. Rache für den Mord an seiner Frau. Er bricht aus der Psychiatrie aus, um seinen Feldzug, den er vor Jahren begann, zu vollenden. In Leverkusen und Köln beginnt seine Suche. Er wird eine neue Liebe finden. Und er wird mehr und mehr entdecken, dass er Teil ist von etwas viel Größerem: die Figur in einem apokalyptischen Dreikampf, der sich in Langenrath, einem idyllischen Städtchen im Bergischen Land, entscheiden wird ... Michael Schreckenbergs epischer Mysteryroman gibt der Geschichte von Gut gegen Böse ein ganz neues literarisches Gesicht - es ist auch das eines zerrissenen, düsteren, zugleich faszinierenden Helden. In Langenrath, einem fiktiven Ort im Bergischen Land, wächst die Bedrohung durch eine finstere Macht mit jedem neuen Tag. Und mit ihr die Spannung. Michael Schreckenberg schreibt seit seiner Jugend, insbesondere in den Genres Phantastische Literatur (Horror, Science-Fiction, Urban Fantasy) und Krimi/Thriller. Nach zahlreichen Kurzgeschichten entstand 2010 sein erster Roman, die Endzeitgeschichte Der Finder. Es folgte der Horroroman Der Ruf als E-Book bei Amazon Kindle und die Kurzgeschichte Schneesturm in der Krimianthologie Mord im Dreieck. Zuletzt erschien Die Träumer (Herbst 2011), ein Krimi um den Kölner PR-Redakteur Bastian Mohr. Im Oktober 2012 folgte der epische Mystery-Thriller Sergej, wie das E-Book Der Ruf eine Geschichte um den mythischen Wandernden Krieg. Im Sommer 2015 erschien Nomaden. Um spannende und phantastische Geschichten authentisch zu erzählen, läßt Michael Schreckenberg sie vor allem in der Gegend spielen, die er am besten kennt und beschreiben kann: im Rheinland rund um Köln und im Bergischen Land. Für die Geschichten um den Wandernden Krieg hat er der Bergischen Städtelandschaft seine eigene Stadt hinzugefügt: Langenrath.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Mama, erzähl mir vom Krieg - Traumabildung in d...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die einzigen Momente, in denen Arie Ben Schick seiner Mutter emotional ganz nahe ist, entstehen, wenn er bittet: Mama, erzähl mir vom Krieg! Dann streicht sie ihm übers Haar und berichtet dem Jungen ungefiltert. Er hört die Bombeneinschläge, sieht Trümmerlandschaften vor seinem inneren Auge und riecht die verwesenden Leichen, ohne selbst dabei gewesen zu sein. Lange nach dem Tod seiner Mutter erleidet Arie Ben Schick mit 46 Jahren einen psychischen Zusammenbruch. Im Verlauf seiner Psychoanalyse erkennt er, wie sehr die Kriegsberichte seiner schwer depressiven Mutter ihn selbst traumatisiert haben. In diesem Buch zeigt er seinen Weg zur Genesung auf, ohne Patentrezepte liefern zu wollen, und bringt seine Erfahrungen nicht nur in den geschichtlichen und psychologischen Kontext, sondern auch in die Gegenwart seines Familienlebens. Arie Ben Schick, geb. 1966, ist Sozial- und Geisteswissenschaftler. Er betreibt eine psychologische Privatpraxis für Psychotraumatologie und Ess-Störungen und bietet zu dem Thema seines Buches Lesungen, (Impuls-)Vorträge, Seminare zur Erinnerungsarbeit und Einzelgespräche an. Schick ist verheiratet, Vater von drei Kindern und lebt im Rheinland.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 09.04.2018
Zum Angebot
Blutiger Sommer - Eine Deutschlandreise im Drei...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 8. April 1636 schiffte sich Thomas Lord Howard in London ein und reiste in königlicher Mission den Rhein hinunter durch das von Krieg und Pest verwüstete Deutsche Reich. Mit an Bord waren sein Sekretär William Crowne, der das Reisetagebuch führte, und der hochberühmte Landschaftsmaler Wenzel Hollar, der die Reise im Bild festhielt. Dieses auf Deutsch bisher nicht veröffentlichte Reisebuch gibt einen einzigartigen Einblick in den Alltag des Reichs mitten im Krieg, erzählt von Besuchen in Mainz oder Koblenz unter Kanonendonner, von gebrandschatzten oder wegen der Pest verlassenen Ortschaften, von Unterredungen mit kaiserlichen Diplomaten und Adligen und von der Audienz beim Kaiser selbst. Und nicht zuletzt erzählt das Tagebuch auch von den vielen Sehenswürdigkeiten, den prächtigen Rathäusern, Kirchen oder Altären, die vor Kriegsbeginn in Deutschland entstanden und an denen der leidenschaftliche Kunstmäzen Lord Howard besonderes Interesse hatte. Alexander Ritter studierte in Mainz und St. Andrews / Schottland Geschichte und Evangelische Theologie. Er promovierte mit einer Arbeit über die Verflechtung von Politik und Konfession in den hessischen Exklaven am Mittelrhein im 16. und 17. Jahrhundert. Seit 2006 Lehrer am Bad Kreuznacher Gymnasium an der Stadtmauer. Rüdiger Keil studierte Anglistik, Amerikanistik und Romanistik in Mainz, Watford, Westminster (USA) und Grenoble. Seit 2003 Gymnasiallehrer in Bad Kreuznach sowie Tätigkeit im Pädagogischen Zentrum des Landes Rheinland-Pfalz.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot