Angebote zu "Trier" (1 Treffer)

Schmuck - Anhänger 2 Euro Münze gesägt Porta Nigra
23,00 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Schmuckanhänger Gesägte 2 Euro Rheinland-Pfalz Porta Nigra mit angelöteter Edelstahlöse und Edelstahl - Collierschlaufe Jahr 2017 Durchmesser 25,75 mm Material Kupfer NickelMessing Land Deutschland Motiv Porta Nigra in Trier Der Anhänger ist neu und wurde aus einer nicht im Umlauf gewesenen Münze gefertigt. Folgende Arbeitsschritte für die Anfertigung zum Anhänger waren notwendig - Ösentasche anfräsen - an diese Stelle wurde die Öse angelötet - Hartlöten der Öse (Edelstahl) mit Silberlot - Beizen und Polieren - Bohren - Handsägen - Bei Bedarf kleinere Korrekturen durch Feilarbeiten - Entgraten - Anbringen einer Collierschlaufe (Edelstahl) - Schutzlackieren des Messing-Innenteils (Porta Nigra) kann mit AcetonNagellackentferner entfernt werden Als Material von der angelöteten Öse und der Collierschlaufe habe ich Edelstahl gewählt. Edelstahl passt sich farblich gut dem äußeren Rand der Münze an, sodass die gesamte Münze farblich eine Einheit bildet. Alle Bilder von diesem Schmuckstück sind Originalfotos. Ich versuche sie so informativ wie möglich zu gestalten, damit Sie letztlich auch einen Eindruck davon bekommen, was Sie bei einem Kauf erwartet. Kleine Münzkunde _Seit 2006 werden jährlich von jeweils einem der 16 Bundesländer der BRD 2-Euro-Gedenkmünzen mit der Darstellung eines bekannten Bauwerks des entsprechenden Bundeslandes geprägt. Diese Münzen nehmen am Geldkreislauf teil, sind somit Umlaufmünzen. Die Reihenfolge der Bundesländer, aus denen jeweils das Motiv der rückseitigen Prägung stammt, geht einher mit der jeweiligen ein Jahr andauernden Bundesratspräsidentschaft. Im Jahr 2017 liegt die Bundesratspräsidentenschaft in Rheinland-Pfalz. Die 2-Euro-Gedenkmünze wurde daher dem Bundesland Rheinland-Pfalz gewidmet und hat als Motiv die Porta Nigra in Trier._ _Die Porta Nigra im heutigen Trier ist ein römisches Stadttor und wurde um 180 n.Chr. aus Sandsteinquader erbaut. Es war der nördliche Zugang zur Stadt. Der Name Porta Nigra, lateinisch Schwarzes Tor, entstammt dem Mittelalter. Man vermutet, das der Name auf die Dunkelfärbung des Bauwerks aufgrund von Verwitterungen zurück geht. Heute ist die Porta Nigra das Wahrzeichen von Trier, und wurde 1986 zum UNESCO-Welterbe sowie nach der Haager Konvention zum geschützten Kulturgut erklärt._

Anbieter: DaWanda - Schmuck
Stand: 14.12.2017
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe