Angebote zu "Trier" (10 Treffer)

Trierer Sagen und Legenden, Hörbuch, Digital, 1...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das heutige Trier geht aus einer römischen Stadtgründung mit dem Namen ´´Augusta Treverorum´´ vor über 2000 Jahren hervor. Der Sage nach soll 1300 Jahre vor der Gründung Roms Trebeta, der Sohn des Königs Ninus, einen Ort an der Mosel mit dem Namen ´´Treberis´´ gegründet haben. Zur Zeit Konstantin des Großen wurden bedeutsame Bauwerke, wie die heutige Konstantinbasilika und die Kaiserthermen errichtet. Die beeindruckende Stadt war oft das Ziel von Eroberungen, so dass sie um 451 vom Hunnenkönig Attila, mehrfach von den Franken und im Jahr 882 von den Wikingern erobert und von diesen fast vollständig zerstört wurde. Unter Heinrich I wurde Trier im Jahr 925 dem Ostfrankenreich einverleibt und ab dann von Grafen, später von den Erzbischöfen verwaltet. Die Jahre des Mittelalters waren gekennzeichnet durch einen kulturellen Aufschwung und großes christliches Kunstschaffen. Trier erhielt im Jahr 1149 das Recht ein Stadtsiegel zu führen und die aufstrebende Stadt gründete 1473 ihre Universität. Der Dreißigjährige Krieg hinterließ, genau wie die Kriege Ludwig XIV., Elend und Not in der Stadt. In dieser Zeit hatten die Erzbischöfe ihren Sitz verlegt, kehrten danach wieder hoffnungsvoll in ihre Stadt zurück und der Wiederaufbau begann. Während der französischen Revolution wurde Trier im Jahr 1794 von französischen Truppen besetzt und schließlich in Frankreich eingegliedert. Fast 20 Jahre später wurde die Stadt von Preußen eingenommen und seit der Gründung der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 1949 gehört sie zum Bundesland Rheinland-Pfalz. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Uve Teschner. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/jome/000021/bk_jome_000021_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: 25.04.2018
Zum Angebot
Prinzen, Prälaten und Sansculotten, Hörbuch, Di...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Clara Viebig zeigt sich in diesem Roman als Meisterin der Erzählkunst. Farbig und voller Leben schildert sie jene Zeit des Umbruchs, in der alter Standesdünkel und moderne Aufklärung, schwerfällige Bürokratie und idealistische Zukunftsträume aufeinander prallen. Vom Mönchsleben im Prümer Kloster über die Straßenszenen beim Einzug des neuen Kurfürsten in Trier bis zu den Gelagen des geflüchteten französischen Adels auf Kosten ihres kurfürstlichen Verwandten, entfaltet Clara Viebig einen fesselnden Bilderbogen über die Zeit des ausgehenden 18. Jahrhunderts in unserer Region. Clara Viebig wurde am 17.7.1860 in Trier geboren und starb am 31.7.1952 in Berlin. Seit 1897, als mit den Novellen ´´Kinder der Eifel´´ und dem Roman ´´Rheinlandstöchter´´ ihre ersten Bücher erschienen, hat Clara Viebig die Aufmerksamkeit eines breiten Publikums geweckt und mit immer neuen Werken über Jahrzehnte erhalten. Viele ihrer Romane und Erzählungen spielen im Rheinland und in der Eifel. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Gotthard Lange. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/lind/003603/bk_lind_003603_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: 25.04.2018
Zum Angebot
Heimat: Eifel-Novellen, Hörbuch, Digital, 1, 33...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In sieben Novellen schildert Clara Viebig das Leben der Menschen aus dem Eifelraum um Bad Bertrich und von der Mosel, das Leben der einfachen Bauern und Winzer auf dem Dorf. Im Mittelpunkt ihrer Erzählungen stehen oft die Randfiguren der dörflichen Gemeinschaft: die alte Witwe, der zum Knecht bestimmte Zweitgeborene auf dem großen Bauernhof, der armselige, aber körperlich starke Geistesschwache, die arme Botenfrau oder der schrullige alte Tagelöhner, der schließlich stirbt, als man ihn aus seiner Not, aber auch aus seiner geliebten Heimat fort ins Altersheim nach Trier bringt. Ausgehend von diesen Figuren beschreibt die Autorin nicht nur die ländliche Gesellschaft, sondern auch in oft überschwänglicher Sprache die von ihr so geliebte Eifel- und Mosellandschaft. Clara Viebig wurde am 17.7.1860 in Trier geboren und starb am 31.7.1952 in Berlin. Seit 1897, als mit den Novellen ´´Kinder der Eifel´´ und dem Roman ´´Rheinlandstöchter´´ ihre ersten Bücher erschienen, hat Clara Viebig die Aufmerksamkeit eines breiten Lesepublikums geweckt und mit immer neuen Werken über Jahrzente erhalten. Viele ihrer Romane und Erzählungen spielen im Rheinland und in der Eifel. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Eva Kraiss. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/lind/003528/bk_lind_003528_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: 25.04.2018
Zum Angebot
Die goldenen Berge, Hörbuch, Digital, 1, 703min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Roman erzählt vom Schicksal der Moselwinzer in den 20er Jahren, die unter den Kriegsfolgen und einer rigiden Steuerpolitik zu leiden haben. Missernten, billige Importweine, Inflation und hohe Steuern treiben die Weinbauern in den finanziellen Ruin. Ihre Ausweglosigkeit und materielle Not schlagen schließlich um in sozialen Protest. Zeitgeschichtlicher Hintergrund der Romanhandlung sind die sozialen Konflikte der Weimarer Republik, die Besetzung des Rheinlandes, die Separatistenbewegung und das Scheitern der ´´Rheinischen Republik´´. Clara Viebig ist eine blendende Erzählerin, die die Erzähltradition des Gesellschaftsromans der großen Romanciers aus dem 19. Jahrhundert im zwanzigsten weitergeführt hat. Literaturgeschichtlich knüpft sie an Theodor Fontane, Friedrich Spielhagen und Wilhelm Raabe an. Im Mittelpunkt ihrer sozialkritischen Werke stehen oft bemerkenswerte Frauengestalten, die auch gegen gesellschaftliche Konventionen ihr Recht auf Selbstverwirklichung behaupten. Clara Viebig wurde am 17.7.1860 in Trier geboren und starb am 31.7.1952 in Berlin. Seit 1897, als mit den Novellen ´´Kinder der Eifel´´ und dem Roman ´´Rheinlandstöchter´´ ihre ersten Bücher erschienen, hat Clara Viebig die Aufmerksamkeit eines breiten Lesepublikums geweckt und mit immer neuen Werken über Jahrzente erhalten. Viele ihrer Romane und Erzählungen spielen im Rheinland und in der Eifel. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Stefanie Otten. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/lind/003529/bk_lind_003529_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: 25.04.2018
Zum Angebot
Unter dem Freiheitsbaum: Roman um den ´´Schinde...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Spelunke im Schatten des Trierer Domes, die abgelegene Schmiede am Rande des Kondelwalds, ein einsamer Hof hoch über Kallenfels als Räuberresidenz, das Eifeldorf Lutzerath als Sitz des Friedensrichters, die Kapelle am Reiler Hals, eine kleinstädtische Gastwirtschaft am Cochemer Marktplatz und schließlich die Richtstätte vor den Toren von Koblenz - das sind nur die wichtigsten Schauplätze dieses historischen Romans, der um die Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert spielt. Die französische Volksarmee hat die Feudalherren-Truppen der Kurfürstentümer, aber auch der Preußen und Bayern besiegt und den Westen Deutschlands erobert. Eine neue Ordnung wird im Rheinland eingeführt, das nun zu Frankreich gehört. Es ist eine Zeit des Umbruchs und der Unsicherheit, die die Autorin hier schildert. Eine der Hauptfiguren ist Johannes Bückler - der Räuberhauptmann ´´Schinderhannes´´. Realistisch und engagiert beschreibt die Autorin ihre Figuren, deren Lebenswege in jener unruhigen Zeit aufeinander treffen und deren Schicksale wie zu einem Puzzle zusammengefügt werden. Clara Viebig wurde am 17.7.1860 in Trier geboren und starb am 31.7.1952 in Berlin. Seit 1897, als mit den Novellen ´´Kinder der Eifel´´ und dem Roman ´´Rheinlandstöchter´´ ihre ersten Bücher erschienen, hat Clara Viebig die Aufmerksamkeit eines breiten Publikums geweckt und mit immer neuen Werken über Jahrzehnte erhalten. Viele ihrer Romane und Erzählungen spielen im Rheinland und in der Eifel. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Stefanie Otten. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/lind/003602/bk_lind_003602_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: 25.04.2018
Zum Angebot
Einer Mutter Sohn, Hörbuch, Digital, 1, 780min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

1906 erschien ´´Einer Mutter Sohn´´. Dieser Roman hat seinen Ausgangspunkt in der Landschaft der Eifel, in der kargen Weite des Hohen Venn, die Clara Viebig eindrucksvoll zu schildern weiß. Die Geschichte, die im Wesentlichen in Berlin spielt, handelt von einem gut situierten Ehepaar, das keine Kinder haben kann und deshalb einen Jungen adoptiert. Es ist allerdings mehr ein ´´Kaufen´´ des fremden Kindes, und die leibliche Mutter, eine Witwe, gibt es nur her, um mit dem Geld die Not ihrer anderen Kinder zu lindern. In einer ärmlichen Kate im Venn wird dieser Verkauf ausgehandelt, und es ist, als wollte nicht nur die Mutter ihr Kind lieber behalten. Auch das Hohe Venn mit seinen Nebelfetzen und seinen stürmischen Winden scheint sich dagegen zu sträuben. Es keimt der Zweifel auf, ob diese Reise dem Kleinen letztlich das Glück bringen wird, das seine neuen Eltern ihm von Herzen wünschen. Clara Viebig wurde am 17.7.1860 in Trier geboren und starb am 31.7.1952 in Berlin. Seit 1897, als mit den Novellen ´´Kinder der Eifel´´ und dem Roman ´´Rheinlandstöchter´´ ihre ersten Bücher erschienen, hat Clara Viebig die Aufmerksamkeit eines breiten Lesepublikums geweckt und mit immer neuen Werken über Jahrzente erhalten. Viele ihrer Romane und Erzählungen spielen im Rheinland und in der Eifel. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Eva Kraiss. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/lind/003530/bk_lind_003530_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: 25.04.2018
Zum Angebot
Vom Müller Hannes: Eine Geschichte aus der Eife...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Müller-Hannes ist ein Sonntagskind mit den besten Voraussetzungen für ein erfolgreiches und glückliches Leben als wohlhabender Mühlenbesitzer im Tal der Kleinen-Kyll bei Manderscheid. Damit wirklich alles zum Besten gedeiht, vermittelt ihm sein Vater auch noch eine ´´gute Partie´´ und verheiratet ihn mit Tina, der schönen, reichen Winzertochter von der Mosel. Nach der Hochzeit übernimmt Hannes die Mühle - und von da an geht es bergab. Zunächst unmerklich, aber schließlich mit unumkehrbarer Konsequenz, wirtschaftet er den Betrieb herunter und bringt sich und seine Familie um die in Generationen aufgebaute Korn- und Sägemühle. Von Kindheit an ist er in die Rolle des reichen Müllers hineingewachsen, arbeiten und wirtschaften aber hat er nie wirklich gelernt. Erst als Müller-Hannes alles Ererbte und Geschenkte verloren hat und ihm nichts mehr bleibt außer der Hilfe seiner Tochter, findet er wieder zu sich selbst. Clara Viebig wurde am 17.7.1860 in Trier geboren und starb am 31.7.1952 in Berlin. Seit 1897, als mit den Novellen ´´Kinder der Eifel´´ und dem Roman ´´Rheinlandstöchter´´ ihre ersten Bücher erschienen, hat Clara Viebig die Aufmerksamkeit eines breiten Lesepublikums geweckt und mit immer neuen Werken über Jahrzente erhalten. Viele ihrer Romane und Erzählungen spielen im Rheinland und in der Eifel. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Eva Kraiss. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/lind/003582/bk_lind_003582_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: 25.04.2018
Zum Angebot
Das Weiberdorf. Roman aus der Eifel, Hörbuch, D...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein kleines Eifeldorf, abseits der großen Straßen und der Eisenbahn, ist der Schauplatz dieses Romans. In den 70er Jahren des 19. Jahrhunderts verdingen sich praktisch alle arbeitsfähigen Männer des Ortes bei den aufblühenden Stahlwerken im Ruhrgebiet. Sie werden Gastarbeiter und sehen ihre Heimat und ihre Familien nur noch zweimal im Jahr. Dann wird gefeiert und getanzt, dann wird das versäumte Leben nachgeholt, bis sie nach 10 Tagen wieder abreisen müssen. Zurück bleibt ein Dorf ohne Männer, das Weiberdorf. Clara Viebig nimmt die Geschichte eines kleinen Falschmünzers zum Ausgangspunkt ihrer Beschreibung von Eisenschmitt bei Manderscheid, dessen Identität kaum verhüllt wird. Weder Held noch Anti-Held ist dieser Peter Miffert, der mit seinem lahmen Bein nicht in die Ferne ziehen kann. So bleibt er zurück im Dorf, aber selbst in der Rolle als Hahn im Korb wirkt er wie ein Opfer der Umstände - genau wie die Frauen, die sich um ihn bemühen. Die müssen während der langen Abwesenheit der Männer die Arbeiten im Haus und auf den Feldern allein erledigen, und dass sie dann auch noch auf andere Gedanken kommen, hat ´´Das Weiberdorf´´ seinerzeit auf den Index der katholischen Kirche gebracht. Clara Viebig wurde am 17.7.1860 in Trier geboren und starb am 31.7.1952 in Berlin. Seit 1897, als mit den Novellen ´´Kinder der Eifel´´ und dem Roman ´´Rheinlandstöchter´´ ihre ersten Bücher erschienen, hat Clara Viebig die Aufmerksamkeit eines breiten Lesepublikums geweckt und mit immer neuen Werken über Jahrzente erhalten. Viele ihrer Romane und Erzählungen spielen im Rheinland und in der Eifel. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Eva Kraiss. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/lind/003028/bk_lind_003028_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: 25.04.2018
Zum Angebot
Naturgewalten: Geschichten aus der Eifel, Hörbu...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Naturgewalten´´ ist eine weitere der berühmten Novellensammlungen Clara Viebigs. 1905 wurden diese neun Geschichten aus der Eifel zum ersten Mal veröffentlicht und in den folgenden Jahren immer wieder neu aufgelegt. Dann allerdings vergriffen, waren sie seit Jahrzehnten nur noch antiquarisch zu bekommen und erscheinen nun wieder in der Originalfassung. Vom moselnahen, lieblichen Bad Bertrich über den Blankenheimer Raum bis zu den rauen, öden Hochflächen des Venn reichen die Schauplätze der Erzählungen Clara Viebigs in diesem Hörbuch. Dabei spielen die Naturgewalten zwar auch im direkten Sinn als Wind und Wetter eine Rolle. Sie bestimmen mit dem Ablauf der Jahreszeiten den Arbeitsrhythmus der Menschen auf dem Land, sie greifen als Unwetter, als Schneesturm, als Blitz und Donner auch direkt in ihr Leben ein. Genauso wichtig aber sind der Autorin die Gewalten der Natur im Menschen selbst, die mit oft unabänderlicher Konsequenz das Leben beeinflussen und sogar bestimmen. Clara Viebig wurde am 17.7.1860 in Trier geboren und starb am 31.7.1952 in Berlin. Seit 1897, als mit den Novellen ´´Kinder der Eifel´´ und dem Roman ´´Rheinlandstöchter´´ ihre ersten Bücher erschienen, hat Clara Viebig die Aufmerksamkeit eines breiten Publikums geweckt und mit immer neuen Werken über Jahrzehnte erhalten. Viele ihrer Romane und Erzählungen spielen im Rheinland und in der Eifel. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Stefanie Otten. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/lind/003604/bk_lind_003604_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: 25.04.2018
Zum Angebot
Deutsche Sagen und Legenden: Sonderedition, Hör...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Deutsche Sagen und Legenden ist ein literarischer Streifzug durch die Sagenwelt Deutschlands. Von Bayern ins Rheinland - vom Erzgebirge bis zur Ostsee. Hören Sie 71 fantastische Erzählungen von stolzen Helden, pfiffigen Narren, mächtigen Riesen, wachsamen Berggeistern, neckischen Kobolden, fleißigen Männchen und klugen Wasserfrauen. Hören Sie die schönsten Sagen und Legenden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Download-Sagen-Edition enthält folgende Sagen: Seejungfrau vom Königssee, König Watzmann, Heinrich der Löwe, Der schwarze Berthold, Der Traum des Markgrafen, Der Mäuseturm von Bingen, Die Loreley, Kaiser Barbarossa, Die Heinzelmännchen, Der Berggeist Rübezahl, Die Rosstrappe, Luthers Kampf mit dem Teufel, Marci Panis, Die Bremer Stadtmusikanten, Der Rattenfänger von Hameln, Klaus Störtebeker, Der Werwolf, Vineta das nordische Atlantis, Der Todeswürfel, Die drei Linden, Die weiße Frau, Albrecht der Bär, Der Teufelstritt, Die Isarnixe, Diez von Swinburg, Der Basilisk im Brunnen, Alt Peter und sein schiefer Turm, Die Gründung der Stadt Trier, Simeon in der Porta Nigra, Die drei Sendboten, Der Jerusalemsberg, Till Eulenspiegel und der Weinmeister, Der Tod des Paracelsus, Doktor Faustus, Kaiser Karl und die Musikanten, Das Konzil von Konstanz, Die Legende von Jan Hus, Der Blutturm im Stutengarten, Was man von Altona erzählt, Klaus Störtebeker, Die Entstehung der Elbinseln, Schelm von Bergen, Jan Wellem, Hexenwäsche, Der schraubenförmige Flintenlauf, Das Geschlecht der Zähringer, Der Dom zu Köln , Richmodos von Aducht, Der Kampf mit dem Löwen, Die Zwieblinger, Ritter Maldix vom Littermont, Der Riese Kreuzmann, Die Zwerglein, Der schwarze Bruno, Wie Georg den Drachen besiegte, Der Fassritt in Auerbachs Keller, Die Dollinger-Sage, Die steinerne Brücke, Die Gründung von Aachen, Der Ring der Fastrada, Das Bahkauv, Der heilige Benno, Die Rache des heiligen Antonius, Till Eulenspiegel und der Schreinergeselle, Der Franken Furt, Der Neuner in der Wetter... 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Uve Teschner, Michael Nowack, Mathias Bauer. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/jome/000035/bk_jome_000035_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: 25.04.2018
Zum Angebot