Angebote zu "Separate" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

7 Zonen Lattenrost Rhodos KF Doppelpack 80x200
248,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Lattenrost Rhodos KF im Doppelpack Kopf- und Fußteil manuell verstellbar Der 7 Zonen Lattenrost Rhodos besticht durch seinen besonderen Liegekomfort und die Höhenverstellbarkeit von Kopf- und Fußteil. Die, in federnden Trio-Kautschukkappen, gelagerten 44 Federholzleisten sind holmüberdeckend und FSC zertifiziert. Daher besteht eine vollflächige Abdeckung auch an Kopf- und Fußenden sowie an den Seiten wodurch es keine Lücke bei zwei Lattenrosten nebeneinander gibt. Das schont Ihre Matratze, da sie weder am Kopf- oder Fußende noch an der Seite wegknicken kann. Durch die Hohe Anzahl an Federholzleisten mit geringem Leistenabstand, drückt sich die Kaltschaummatratze nicht durch zu große Zwischenräume und die Matratze wird nicht verformt. Der körpergerechte Liegekomfort wird durch jeweils 9 Härtegradeinstellungen auf beiden Seiten gewährleistet. Kopf & Fußteil sind mechanisch höhenverstellbar. Der Mittelgurt garantiert eine optimale Gewichtsverteilung. Die flexiblen, Federholzleisten sind mehrfach verleimt. Der Lattenrost besitzt stabile Längssholme aus Schichtholz und hat 100% Buche Querholme. Der Lattenrost ist vom TÃV Rheinland LGA geprüft bis 130 kg. Belastbar bis 180 kg. Der Lattenrahmen hat eine Bauhöhe von 7,5 cm und wird fertig montiert schnell und sicher per Spedition geliefert. Die Zonen: 1. Kopfzone Flexible Lagerung des Kopfes durch das neue innovative 4in1-System 2. Halswirbelbereich Feste Stütze im Halswirbelbereich 3.: Schultereinsinkbereich Unterstützt durch separate und weich gearbeitete Federholzleisten und Kautschukkappen 4.: Lordosenunterstützung festere Triokauschukkappen gelagerte Federholzleisten 5.: Beckeneinsinkbereich weichere in Triokautschukkappen gelagerte Federholzleisten Beckenbereich mit 9 Liegehärteeinstellung 6.: Oberschenkelbereich 15 Federholzleisten in Triokautschukkappen flexibel gelagert 7.: Ferseneinsinkbereich Unterschenkel- mit integriertem Ferseneinsinkbereich durch das 4in1-System

Anbieter: Living 24
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
happyhop Hüpfburg - Happy Store
313,34 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese tolle 4 in 1 Joker-Playcenter Hüpfburg hat eine Grundfläche von 7,43 m². Die Hüpfburg ist rundum (außer vorne beim Rutscheneingang) mit einem Netz bespannt für optimale Sicherheit. Beim seitlichen Eingang ist das Netz überlappt, sodass die hüpfenden Kinder sicher sind, während andere Kinder ein- und aussteigen. Mit dieser Hüpfburg hat man den vierfachen Spielspaß. Hier kann man nicht nur hüpfen, sondern auch Rutschen, im Bällebad plantschen oder Basketball spielen. Besonderheit: Bällebad, große Rutsche und Basketballring. Produktdetails Maße (Länge x Breite x Höhe): 2,90 x 2,56 x 1,60 m Grundfläche: ca. 7,43 m² Max. Belastungsgewicht: ca. 90 kg (2 - 3 Kinder) Max. Punktbelastung: max. 45 kg Paketgewicht: ca 15 kg Die angegebene Grundfläche berechnet sich: Gesamtbreite x Gesamtlänge inkl. der Leerräume Material: laminiertes PVC, Nylongewebe Geringer Luftabgang durch Löcher von Nadeleinstichen der Nähte und bei Dehnungsfugen ist normal Separate, innen vernähte Luftkammern aus weißem Nylon zur abgebremsten Verteilung der Luftströme beim Hüpfen (nicht sichtbar) Sicherheit durch das rundum gespannte Netz Inkl. Gebläse Gebläse muss während der Benutzung ständig laufen Technische Daten - Gebläse: SW-2E: AC 220 - 240 Volt Verbrauch ca. 320 - 330 Watt IP24B (spritzwassergeschützt) 50 Hz TÜV GS geprüft (TÜV Rheinland) Lieferumfang: Hüpfburg Gebläse Transporttasche Heringe (Erdbefestigung) Reparaturset (zum Aufnähen) Bälle für das Bällebad Basketballring (angenäht) Achtung Nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren. Benutzung unter unmittelbarer Aufsicht von Erwachsenen. Empfohlene Körpergröße 90 - 150 cm, max. Benutzergewicht pro Person 45 kg. Das Gebläse muss ständig während der Benutzung laufen! Nur für den Hausgebrauch.

Anbieter: babymarkt
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Kinder- und Jugendhilferecht
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die in der PRAXIS DER KOMMUNALVERWALTUNG bewährte Kommentierung liegt jetzt erstmalig als separate Einzelausgabe vor.Präzise und auf den Punkt gebracht wird mit dem neuen Kurzkommentar das SGB VIII ausschließlich aus rechtlicher Sicht kommentiert. Unter Darstellung von Tatbestand und Rechtsfolgenseite werden aktuelle Probleme (z. B. bei der Leistungsgewährung - insb. der Hilfe zur Erziehung, der Hilfe für junge Volljährige, der Eingliederungshilfe nach dem Bundesteilhabegesetz, der Schulsozialarbeit, der Förderung in Kitas - aber auch beim Schutz von Kindern und unbegleiteten minderjährigen Ausländern, sowie beim Betriebserlaubnisverfahren) der Rechtsauslegung zugeführt.Neben den materiellen Regelungen des Kinder- und Jugendhilferechts werden wichtige Rechtsfragen des allgemeinen Sozialverwaltungsrechts erörtert. Schließlich wird auch das Verfahrensrecht (z. B. Zuständigkeit, Anhörung, Begründung, Bekanntgabe, Akteneinsichtsrecht, Rechtsbehelfe sowie Sozialdatenschutz nach derDSGVO) beleuchtet.Prof. Dr. Jan Kepert absolvierte sein 1. und 2. Staatsexamen in Heidelberg und promovierte zum Dr. jur. an der Universität Mannheim. Er war von 2002 bis 2009 in leitender Funktion in der Landesverwaltung Baden-Württembergs; seit 2011 lehrt er als Professor für öffentliches Recht mit Schwerpunkt auf dem Kinder- und Jugendhilferecht an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl. Er ist Autor zahlreicher Beiträge in Zeitschriften und mehrerer Kommentierungen.Prof. em. Peter-Christian Kunkel studierte Rechtswissenschaft und Politische Bildung in München, Berlin,Tübingen. Von 1973 bis 1979 war Referent im Landesjugendamt und Sozialministerium Rheinland-Pfalz. Danach war er Hochschullehrer an der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl. Er ist ebenfalls Autor zahlreicher Veröffentlichungen im Sozialrecht.

Anbieter: buecher
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Kinder- und Jugendhilferecht
60,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Die in der PRAXIS DER KOMMUNALVERWALTUNG bewährte Kommentierung liegt jetzt erstmalig als separate Einzelausgabe vor.Präzise und auf den Punkt gebracht wird mit dem neuen Kurzkommentar das SGB VIII ausschließlich aus rechtlicher Sicht kommentiert. Unter Darstellung von Tatbestand und Rechtsfolgenseite werden aktuelle Probleme (z. B. bei der Leistungsgewährung - insb. der Hilfe zur Erziehung, der Hilfe für junge Volljährige, der Eingliederungshilfe nach dem Bundesteilhabegesetz, der Schulsozialarbeit, der Förderung in Kitas - aber auch beim Schutz von Kindern und unbegleiteten minderjährigen Ausländern, sowie beim Betriebserlaubnisverfahren) der Rechtsauslegung zugeführt.Neben den materiellen Regelungen des Kinder- und Jugendhilferechts werden wichtige Rechtsfragen des allgemeinen Sozialverwaltungsrechts erörtert. Schließlich wird auch das Verfahrensrecht (z. B. Zuständigkeit, Anhörung, Begründung, Bekanntgabe, Akteneinsichtsrecht, Rechtsbehelfe sowie Sozialdatenschutz nach derDSGVO) beleuchtet.Prof. Dr. Jan Kepert absolvierte sein 1. und 2. Staatsexamen in Heidelberg und promovierte zum Dr. jur. an der Universität Mannheim. Er war von 2002 bis 2009 in leitender Funktion in der Landesverwaltung Baden-Württembergs; seit 2011 lehrt er als Professor für öffentliches Recht mit Schwerpunkt auf dem Kinder- und Jugendhilferecht an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl. Er ist Autor zahlreicher Beiträge in Zeitschriften und mehrerer Kommentierungen.Prof. em. Peter-Christian Kunkel studierte Rechtswissenschaft und Politische Bildung in München, Berlin,Tübingen. Von 1973 bis 1979 war Referent im Landesjugendamt und Sozialministerium Rheinland-Pfalz. Danach war er Hochschullehrer an der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl. Er ist ebenfalls Autor zahlreicher Veröffentlichungen im Sozialrecht.

Anbieter: buecher
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Kinder- und Jugendhilfe, Kommentar
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die in der PRAXIS DER KOMMUNALVERWALTUNG bewährte Kommentierung liegt jetzt erstmalig als separate Einzelausgabe vor.Präzise und auf den Punkt gebracht wird mit dem neuen Kurzkommentar das SGB VIII ausschließlich aus rechtlicher Sicht kommentiert. Unter Darstellung von Tatbestand und Rechtsfolgenseite werden aktuelle Probleme (z. B. bei der Leistungsgewährung - insb. der Hilfe zur Erziehung, der Hilfe für junge Volljährige, der Eingliederungshilfe nach dem Bundesteilhabegesetz, der Schulsozialarbeit, der Förderung in Kitas - aber auch beim Schutz von Kindern und unbegleiteten minderjährigen Ausländern, sowie beim Betriebserlaubnisverfahren) der Rechtsauslegung zugeführt.Neben den materiellen Regelungen des Kinder- und Jugendhilferechts werden wichtige Rechtsfragen des allgemeinen Sozialverwaltungsrechts erörtert. Schließlich wird auch das Verfahrensrecht (z. B. Zuständigkeit, Anhörung, Begründung, Bekanntgabe, Akteneinsichtsrecht, Rechtsbehelfe sowie Sozialdatenschutz nach der DSGVO) beleuchtet.Prof. Dr. Jan Kepert absolvierte sein 1. und 2. Staatsexamen in Heidelberg und promovierte zum Dr. jur. an der Universität Mannheim. Er war von 2002 bis 2009 in leitender Funktion in der Landesverwaltung Baden-Württembergs, seit 2011 lehrt er als Professor für öffentliches Recht mit Schwerpunkt auf dem Kinder- und Jugendhilferecht an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl. Er ist Autor zahlreicher Beiträge in Zeitschriften und mehrerer Kommentierungen.Prof. em. Peter-Christian Kunkel studierte Rechtswissenschaft und Politische Bildung in München, Berlin,Tübingen. Von 1973 bis 1979 war Referent im Landesjugendamt und Sozialministerium Rheinland-Pfalz. Danach war er Hochschullehrer an der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl. Er ist ebenfalls Autor zahlreicher Veröffentlichungen im Sozialrecht.

Anbieter: Dodax
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot