Angebote zu "Jüdische" (13 Treffer)

Jüdische Lebenswelten im Rheinland als Buch von
€ 35.00 *
ggf. zzgl. Versand

Jüdische Lebenswelten im Rheinland:Kommentierte Quellen von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 6, 2018
Zum Angebot
Jüdisches Leben im Rheinland. Vom Mittelalter b...
€ 2.69 *
zzgl. € 3.99 Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: Dec 12, 2018
Zum Angebot
Geschichte der Stadt Stolberg (Rheinland)
€ 15.74 *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 38. Kapitel: Baudenkmal in Stolberg (Rheinland), Ehemaliges Bauwerk in Stolberg (Rheinland), Geschichte der Stadt Stolberg, Burg Stolberg, Contergan-Skandal, Kupfermeisterfriedhof, Raum Eschweiler-Stolberg, Stolberg Hauptbahnhof, Krone, Ellermühle, Kupferhof Blankenberg, Bund Contergangeschädigter und Grünenthalopfer, Ketschenburg-Brauerei, Museum Zinkhütter Hof, Krautlade, Burg Schwartzenburg, Inderevier, Bahnhof Stolberg-Atsch, Grube James, Jüdischer Friedhof, Amtsgericht Stolberg. Auszug: Geschichte und Chronik der westrheinischen Stadt Stolberg (Rhld.) HRR = Heiliges Römisches Reich, Frk. = Frankreich Stolbergs Geschichte ist durch die Lage in der Voreifel im engen Tal des Vichtbachs und seiner Bodenschätze geprägt. Politisch beschränkte sich Stolberg bis ins 20. Jahrhundert auf das untere Vichttal, während weite Teil des heutigen Stadtgebiets zur Abtei Kornelimünster, zu Eschweiler oder später auch zu den selbständigen Gemeinden Breinig, Büsbach, Gressenich, Hastenrath und Roetgen gehörten. Die Geschichte dieser Gebiete wird hier nur insoweit berücksichtigt, als sie für Stolbergs Gesamtentwicklung von Belang ist. Älteste Spuren menschlicher Besiedlung wurden um 1965 bei Büsbach auf dem waldfreien Brockenberg gefunden. Dort wurde eine Kulturschicht mit Kleingeräten der frühen Mittelsteinzeit (etwa um 10.000 v. Chr.) entdeckt. Weitere Funde am Brockenberg und bei Gut Tannenbusch stammen aus der Jungsteinzeit (um 5.000 bis 1.900 v. Chr.). Auch in Zweifall und Schevenhütte lassen Funde auf steinzeitliche Verweilplätze schließen. Aus dem Keltischen stammen in Stolberg die Gewässernamen Inde, Vicht und Wehe. In der Nähe der Staumauer der Wehebachtalsperre bei Schevenhütte wurden Reste einer keltischen Fliehburg aus der Eisenzeit gefunden. Funde lassen auf einen Ursprung der Messing- und Eisenindustrie auf dem heutigen Stadtgebiet in der Kelten- und Römerzeit schließen. In Atsch wurde in der Nähe eines vermuteten Schlachtfeldes eine Eisenschmelze ausgegraben, daneben sind dort römische Siedlungsreste, ein Grabhügel sowie die Reste einer Römerstraße von Aachen nach Jülich bekannt. Wahrscheinlich betrieben die Römer die Anlagen der Eisenschmelze mit keltischen Arbeitern weiter und übernahmen von den Kelten auch das Verfahren, aus Kupfer und Galmei das goldglänzende Messing herzustellen. Ausgedehnte Schlackehalden am Breinigerberg und zwischen Diepenlinchen und dem Römerfeld in der Mausbacher Heide lassen auf Metallverhüttung bereits in der Römerzeit schließ

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Index judaicus historicus - Ehemalige jüdische ...
€ 35.80 *
ggf. zzgl. Versand

Index judaicus historicus - Ehemalige jüdische Gemeinden und jüdische Ärzte:Ein kommunal-kooperativer Beitrag von 4 Bundesländern mit bibliographischen Erläuterungen (Baden - Hessen - Saarland - Rheinland-Pfalz) Herbert Broghammer

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 6, 2018
Zum Angebot
Leuchte des Exils als Buch von Hans Berkessel, ...
€ 17.90 *
ggf. zzgl. Versand

Leuchte des Exils:Zeugnisse jüdischen Lebens in Mainz und Bingen Beiträge zur Geschichte der Juden in Rheinland- Pfalz Hans Berkessel, Michael Matheus, Kai-Michael Sprenger

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 6, 2018
Zum Angebot
Wo kommt dat her?
€ 28.00 *
ggf. zzgl. Versand

Die rheinische Umgangssprache ist ein Tummelplatz ungewöhnlicher Wörter. Pips, knöttern, Klaaf, uselig, plästern oder spinksen sind aber alles andere als sprachliche Kuriositäten; sie bezeugen vielmehr die bewegte Vergangenheit des Rheinlands als römische Kolonie, fränkisches Siedlungsgebiet oder jüdische Migrationsregion. Wörter wie frackich, kühmen oder verbaseln belegen die bis heute enge Verbundenheit mit dem niederdeutschen Sprachraum. Hinzu kommen französische und niederländische Lehnwörter wie Amarasch, Pluten und Rabatz. Das sind nur einige Beispiele rheinischer Begriffe, die Peter Honnen in seinem neuen Buch entschlüsselt und erklärt. Mit detektivischem Spürsinn und hintergründigem Humor verfolgt er die Ursprünge Hunderter Ausdrücke, zum Teil bis in die Römerzeit. Ob bolzen, Nonnenfürzchen, Graf Koks oder Killefitt - Honnen bringt Licht ins Dunkel. In der Tradition des großen Sprachforschers Adam Wrede ist sein Buch nicht nur Nachschlagewerk, sondern auch Geschichtensammlung und Landeskunde. Die Leser werden sich wundern, wie viele rheinische Ausdrücke sie täglich benutzen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Freiheit in Grenzen
€ 9.90 *
ggf. zzgl. Versand

Freiheit in Grenzen wirft Licht auf ein lange Zeit kaum beachtetes Kapitel der Emigrationsgeschichte während des »Dritten Reiches«. »Dieses Buch, eine unpathetisch-persönliche, gerade darum Authentizität verbürgende Darstellung, hilft mit, Einblicke zu verschaffen in das nur wenig bekannte Leben und Erleben jüdischer Flüchtlinge im schweizerischen Exil. Geschildert werden Wochen zwischen Bangen und Hoffen, anrührende Begegnungen mit jüdischen Leidensgefährten aus allen damals von Deutschen besetzten Ländern, aber auch mitmenschliche Hilfe im Gefängnis, in Lagern und durch Lehrpersonal.«(Badische Neueste Nachrichten) Am 2. September 1942 flüchteten die jüdischen Geschwister Edith und Ilka Königsberger aus Bad Ems unter abenteuerlichen Bedingungen in der Nähe von Schaffhausen in die Schweiz. Die restriktive Schweizer Flüchtlingspolitik, die ab dem 13. August 1942 zur vollständigen Schließung der Grenze geführt hatte, war zwischen August und September 1942 vorübergehend gelockert worden. Der kurz nach Kriegsende verfaßte Bericht über die Zeit zwischen 1942 und 1946 ist ein Dokument, das sich der offenen Kritik an der damaligen Schweizer Asylpraxis enthält. Edith Dietz schildert das Leben in den insgesamt vier Arbeitslagern, die sie mit ihrer Schwester durchlief, ohne Pathos und Emotionalität. »Freiheit in Grenzen ist ein menschliches Dokument der Dankbarkeit. Edith Dietz läßt uns Personen begleiten, die Menschen sind wie wir und nicht Helden.«(Beiträge zur jüdischen Geschichte in Rheinland-Pfalz)

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Wer sagt, dass Zwiespalt Schwäche sei?
€ 22.00 *
ggf. zzgl. Versand

Wilhelm Dröscher, der spätere rheinland-pfälzische Landesvorsitzende und Bundesschatzmeister der SPD, fälschte die Heiratsurkunde seiner Großeltern, um seine jüdische Mutter vor den Nazis zu retten und als ´´Halbjude´´ mit deutsch-nationaler Gesinnung Wehrmachtsoffizier werden zu können. Anhand von Tagebuchnotizen und Briefen lässt seine Tochter die inneren Kämpfe zwischen Krieg, rassischer Verfolgung und Vaterlandsliebe wiedererstehen. Im Ringen um eine eigene Position kann der junge Dröscher die Augen vor den Verbrechen des Nazi-Regimes nicht verschließen. Auch das Frontgeschehen hat sich tief in seine Seele eingebrannt. Als der Krieg vorüber ist, will er, wie so viele Deutsche, nur nach vorne schauen. Die Fälschung bleibt sein Geheimnis. Dem Thema Holocaust entzieht er sich, und mit Nazis in seiner Umgebung geht er versöhnlich um. Er engagiert sich zunächst in der KPD, doch bald begreift er: Nach Drittem Reich und Zweitem Weltkrieg hat Deutschland nur eine Chance als soziale, friedliche und freie Gesellschaft.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Corpus
€ 13.00 *
ggf. zzgl. Versand

1936: Eine Mordserie erschüttert Cambridge. Internationale Kräfte kämpfen um Einfluss. Der nächste Weltkrieg steht kurz bevor. Europa ist in Aufruhr. Die Nazis haben das Rheinland besetzt, Stalin entfesselt in Russland den großen Terror, in Spanien ist der Bürgerkrieg ausgebrochen. Eine Studentin aus Cambridge reist nach Berlin, um einem jüdischen Wissenschaftler gefälschte Papiere zu überbringen. Wenige Wochen später wird sie tot aufgefunden. Nur ihre beste Freundin Lydia glaubt nicht an einen Unfall und vertraut ihren Verdacht Thomas Wilde an. Der Geschichtsprofessor ist in der Universitätsstadt ein Außenseiter, allein schon weil er Amerikaner ist. Dann wird ein politisch exponiertes Ehepaar ermordet. Wilde muss all sein Wissen und Können unter Beweis stellen, um weitere Morde zu verhindern und um die Frau zu retten, die er liebt.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Sie schwammen gegen den Strom
€ 14.90 *
ggf. zzgl. Versand

Zahlreiche evangelische Christinnen und Christen haben während der NS-Diktatur nicht geschwiegen und angesichts der Verfolgung jüdischer Menschen nicht weggesehen. In 65 Portraits werden Pfarrer, Vikarinnen, ¿illegale¿ Theologen der Bekennenden Kirche und Menschen anderer Berufe vorgestellt, die gegen die Verfälschung des Evangeliums durch nationalsozialsozialistische ¿Deutsche Christen¿ protestierten, das NS-Unrecht beim Namen nannten, sich Repressionen widersetzten und Gefängnis oder KZ in Kauf nahmen. Professor em. Dr. Günther van Norden, geb. 1928, Studium der Geschichte, Philosophie und Germanistik, 1965-1993 ordentlicher Professor für Neuere Geschichte an der Universität Wuppertal und langjährig Vorsitzender des Ausschusses für kirchliche Zeitgeschichte der Evangelischen Kirche im Rheinland; zahlreiche Veröffentlichungen zur kirchlichen Zeitgeschichte. Klaus Schmidt, geb. 1935, ist Theologe und Historiker und bekannt durch Sachbücher und historische Biographien unter anderem über Franz Raveaux (2001), Andreas Gottschalk (2002) und Franz Vonessen (2003), alle im Greven Verlag Köln.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot