Angebote zu "Lage" (1576 Treffer)

3 Tage Special Angebot 2019
€ 209.00 *
ggf. zzgl. Versand

Kurzurlaub, wo der Rhein am schönsten ist. Erleben Sie die einmalige Lage und die vielfältigen Annehmlichkeiten.

Anbieter: beauty24 - Wellne...
Stand: Dec 11, 2018
Zum Angebot
Die Wirtschaftliche und Soziale Lage der Frauen...
€ 32.49 *
ggf. zzgl. Versand

Die Wirtschaftliche und Soziale Lage der Frauen in dem Modernen Industrieort Hamborn im Rheinland:Inaugural-Dissertation zur Erlangung der Doktorwürde Einer Hohen Staatswissenschaftlichen Fakultät der Eberhard-Karls-Universität zu Tübingen Li Fischer-Eckert

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 7, 2018
Zum Angebot
Die Luftverteidigungszone West im Rheinland
€ 24.00 *
ggf. zzgl. Versand

Der Westwall mit seinen rund 17.000 Bunkern ist auch der breiten Bevölkerung durchaus ein Begriff. Dagegen ist die sog. Luftverteidungszone West nur Fachleuten bekannt. Ab Frühjahr 1939 wurde auch im Rheinland mit dem Bau von Bunkern und offenen Geschützständen für die Luftabwehr hinter dem Westwall sowie Batterie-Beständelager für die Einlagerung der Geschütze und anderem Material begonnen. Während der Mobilmachung 1939 (Fall Weiß) und dem deutschen Einmarsch nach Polen wurden die Stellungen besetzt. Die Einstellung der Arbeiten erfolgte etwa im Juni 1940. In den folgenden Kriegsjahren waren nur wenige Batterie-Stellungen von der Flak genutzt worden, andere dienten zur Einlagerung von Gütern oder als Luftschutzbunker für die Bevölkerung. Ab September 1944, als alliierte Verbände schon an der Reichsgrenze standen, zu erinnern sei hier der Kampf um Aachen, besetzten Flakeinheiten einzelne Stellungen, andere wurden Gefechtsstände der kämpfenden Truppe, oder in den Bau der sog. Weststellung - hier besonders der Rurstellung - mit einbezogen. Nach dem Krieg wurden Bunker und Geschützstände zerstört. Die Batterie-Beständelager sind fast alle erhalten geblieben, sie wurden nach dem Krieg von Handwerksbetrieben als Werkstätten und Lagerhallen genutzt. Auch die Bundeswehr nutzte einige Hallen zur Einrichtung von Mobilmachungs-Stützpunkten. Die Betriebe sind später in die modernen Gewerbegebiete abgewandert. Auch die Zwischenverwendung durch die Bundeswehr wurde beendet. Einzelne Lager fanden keine Mieter mehr und wurden niedergelegt. Die letzten Reste der Luftverteidigungszone West werden wohl in den nächsten Jahren nicht mehr sichtbar sein. In dieser Dokumentation werden die rund 60 Batterie-Stellungen zwischen Blankenheim-Freilingen und Krefeld detailliert vorgestellt. Erläutert durch 82 Karten, 33 Schema/Zeichnungen und 151Fotos. Diese Publikation kann jetzt schon als Standardwerk angesehen werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Geschichte der Stadt Stolberg (Rheinland)
€ 15.74 *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 38. Kapitel: Baudenkmal in Stolberg (Rheinland), Ehemaliges Bauwerk in Stolberg (Rheinland), Geschichte der Stadt Stolberg, Burg Stolberg, Contergan-Skandal, Kupfermeisterfriedhof, Raum Eschweiler-Stolberg, Stolberg Hauptbahnhof, Krone, Ellermühle, Kupferhof Blankenberg, Bund Contergangeschädigter und Grünenthalopfer, Ketschenburg-Brauerei, Museum Zinkhütter Hof, Krautlade, Burg Schwartzenburg, Inderevier, Bahnhof Stolberg-Atsch, Grube James, Jüdischer Friedhof, Amtsgericht Stolberg. Auszug: Geschichte und Chronik der westrheinischen Stadt Stolberg (Rhld.) HRR = Heiliges Römisches Reich, Frk. = Frankreich Stolbergs Geschichte ist durch die Lage in der Voreifel im engen Tal des Vichtbachs und seiner Bodenschätze geprägt. Politisch beschränkte sich Stolberg bis ins 20. Jahrhundert auf das untere Vichttal, während weite Teil des heutigen Stadtgebiets zur Abtei Kornelimünster, zu Eschweiler oder später auch zu den selbständigen Gemeinden Breinig, Büsbach, Gressenich, Hastenrath und Roetgen gehörten. Die Geschichte dieser Gebiete wird hier nur insoweit berücksichtigt, als sie für Stolbergs Gesamtentwicklung von Belang ist. Älteste Spuren menschlicher Besiedlung wurden um 1965 bei Büsbach auf dem waldfreien Brockenberg gefunden. Dort wurde eine Kulturschicht mit Kleingeräten der frühen Mittelsteinzeit (etwa um 10.000 v. Chr.) entdeckt. Weitere Funde am Brockenberg und bei Gut Tannenbusch stammen aus der Jungsteinzeit (um 5.000 bis 1.900 v. Chr.). Auch in Zweifall und Schevenhütte lassen Funde auf steinzeitliche Verweilplätze schließen. Aus dem Keltischen stammen in Stolberg die Gewässernamen Inde, Vicht und Wehe. In der Nähe der Staumauer der Wehebachtalsperre bei Schevenhütte wurden Reste einer keltischen Fliehburg aus der Eisenzeit gefunden. Funde lassen auf einen Ursprung der Messing- und Eisenindustrie auf dem heutigen Stadtgebiet in der Kelten- und Römerzeit schließen. In Atsch wurde in der Nähe eines vermuteten Schlachtfeldes eine Eisenschmelze ausgegraben, daneben sind dort römische Siedlungsreste, ein Grabhügel sowie die Reste einer Römerstraße von Aachen nach Jülich bekannt. Wahrscheinlich betrieben die Römer die Anlagen der Eisenschmelze mit keltischen Arbeitern weiter und übernahmen von den Kelten auch das Verfahren, aus Kupfer und Galmei das goldglänzende Messing herzustellen. Ausgedehnte Schlackehalden am Breinigerberg und zwischen Diepenlinchen und dem Römerfeld in der Mausbacher Heide lassen auf Metallverhüttung bereits in der Römerzeit schließ

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Konzentrationslager im Rheinland und in Westfal...
€ 30.90 *
ggf. zzgl. Versand

Die besondere Dynamik des KZ-Systems im ´´Dritten Reich´´ lässt sich anhand der bekannten KZ-Hauptlager nur ansatzweise erläutern. Sowohl in der Frühzeit der Lagerentwicklung (1933/34) als auch in der zweiten Kriegshälfte (seit 1942) spielten bei der Errichtung der zahlreichen kleinen Lager regionale Strukturen, Interessen und Initiativen eine entscheidende Rolle. Erst ein regionalgeschichtlicher Zugriff bietet die Möglichkeit, die regionalen Lager als ein mit den Zentralbehörden und Hauptlagern vielfach verwobenes, aber gleichwohl eigenen Entwicklungslinien folgendes System zu zeigen. Durch die immense Ausweitung des Außenlagersystems seit 1943/44 wurden die räumlich von Hauptlagern entfernten Außenlager zum eigentlichen Ort der Ausbeutung von Gefangenen. Die Lager in den für die deutsche Rüstungswirtschaft wichtigen Industrie- und Ballungsräumen wie auch in den ländlichen Gegenden des Rheinlands und Westfalens stehen damit beispielhaft für den gesamten KZ-Kosmos der zweiten Kriegshälfte. Die Beiträge des Sammelbandes thematisieren einzelne Lager (z.B. Niederhagen-Wewelsburg, Bochum, Gelsenkirchen, Witten, Wuppertal) und Orte, an denen verschiedene KZ-Außenlager bestanden (z.B. Köln, Essen, Lippstadt, Porta Westfalica), beschäftigen sich mit dem Einzelschicksal ehemaliger Häftlinge und widmen sich übergreifenden, für die gesamte Region wichtigen Themen (z.B. Einsatz der SS-Baubrigaden, Todesmärsche bei Kriegsende). Der Herausgeber: Jan Erik Schulte, Dr. phil., ist wissenschaftlich Verantwortlicher für den Ausstellungsbereich ´´Allgemeine Geschichte der SS´´ im Rahmen der Neukonzeption der Dauerausstellung ´´Wewelsburg: Kult- und Terrorstätte der SS 1933-1945´´ im Kreismuseum Wewelsburg und Sekretär des Internationalen Gedenkstättenkomitees.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Endkämpfe in der Eifel, im Rheinland, Westerwal...
€ 18.50 *
ggf. zzgl. Versand

Der bisher fast unbeachtete Bericht des Generalleutnants Richard Metz über die Kämpfe im Westen des deutschen Reiches in der Endphase des II. Weltkrieges von Januar bis April 1945 liefert in eindringlicher Fülle Einblicke in die immer erfolgloser werdenden, teilweise chaotischen Abwehrkämpfe deutscher Truppen gegen einen vielfach überlegenen Gegner. Zudem werden die Entscheidungen erläutert, trotz der hoffnungslosen Lage zu tun, was als soldatische Pflicht verstanden wurde. Die Schilderungen aus der Sicht eines Artilleristen verbinden sich mit der minutiösen Darstellung der Kampfverläufe bei den Infanteriedivisionen in ihren Rückzugsbewegungen. Führungsschwierigkeiten werden ebenso verdeutlicht wie Verhaltensweisen von Befehlshabern. Der Bemühung um sorgfältige Nachzeichnung sind neue Erkenntnisse über die Leistungen einzelner Divisionen, wie der Vorgänge bei der Verteidigung/Besetzung von Städten und Dörfern, z.B. von Andernach und Wemlinghausen, zu verdanken. Insgesamt bietet Richard Metz ein Kaleidoskop von Informationen und Aspekten, das den amerikanischen Großangriff auf den Westen des Reiches in seiner Wirkung auf die verzweifelte Abwehr von zwei deutschen Armeen detailliert erfasst. Der Autor ergänzt und erweitert eindrucksvoll bisherige Veröffentlichungen zur Thematik. Fotos und Karten dienen der Veranschaulichung und dem besseren Verständnis des Dargestellten.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Pozuzo - Tiroler, Rheinländer und Bayern im Urw...
€ 27.90 *
ggf. zzgl. Versand

Am 25. Juni 1859, dem Tag des Heiligen Jakobus, feierten Tiroler und deutsche Siedler - tausende Kilometer von Mitteleuropa entfernt - die offizielle Gründung einer neuen Gemeinde. Sie waren Wirtschaftsflüchtlinge, die 1857 in die ´´Neue Welt´´ auswanderten und zwei Jahre später in Pozuzo ankamen, wo sie sich eine neue Existenz aufzubauen erhofften. Von da an waren sie Peruaner. Elisabeth Habicher-Schwarz beschäftigt sich seit beinahe zehn Jahren mit diesem nur wenig bekannten Kapitel der Geschichte. 1981 besuchte sie erstmals Pozuzo und gründete gemeinsam mit ihrem Ehemann 1983 den ´´Freundeskreis für Pozuzo´´, der seither zahlreiche Hilfsaktionen, gegenseitige Besuche und die Partnerschaft mit den Gemeinden Silz und Haiming initiieren konnte. ´´Pozuzo´´ ist eine fesselnde, reich illustrierte Dokumentation zur Entwicklung der Kolonie von 1859 bis heute, zu Sprache und Alltag der deutschsprachigen ´´Pozuziner´´. Erzählungen, Anekdoten und Porträts herausragender Persönlichkeiten sowie kurze Darstellungen von Lage, Klima, Vegetation, Tierwelt, Wirtschaft und Kultur vervollständigen diesen faszinierenden Band. Pozuzo in Peru, Dreizehnlinden und Tirol in Brasilien - allzu schnell wurden jene Menschen vergessen, die die Not des ausgehenden letzten Jahrhunderts aus ihrer Heimat vertrieben hatte. Die oft dramatische Geschichte jener ersten Siedler in der Fremde ist noch nicht zu Ende erzählt, doch mit diesem Buch wird ein eues Wegstück zur Geschichte und Gegenwart der Menschen eröffnet.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Rheinland-Pfalz´ und Saarlands. Saarlands Schlö...
€ 16.95 *
ggf. zzgl. Versand

Zahlreiche Schlösser, mittelalterliche Burgen und mächtige romanische Dome an Rhein und Mosel sind beredte Zeugen der langen Geschichte der Region. Die rheinland-pfälzischen Städte Mainz, Trier, Worms oder Speyer gehören zu den ältesten in Deutschland. Im frühen Mittelalter entwickelten sie sich zu politischen und kulturellen Zentren und hinterließen einen enormen Fundus an heute noch zu bestaunenden Adelssitzen verschiedenster Stilrichtungen. Auch Saarlands Baudenkmäler sind zahlreich und können von einer wechselvollen Geschichte erzählen. Das Buch informiert über Lage und Zustand der Objekte sowie die touristischen Möglichkeiten vor Ort. Eine Übersichtskarte und ein Objektregister erleichtern dem Leser die Orientierung.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Freizeit, Shopping & Kultur im Rheinland mit We...
€ 338.00
Angebot
€ 199.98 *
ggf. zzgl. Versand

Herzlich Willkommen im 4* Hotel Ascari in Köln Pulheim! Das Hotel Ascari liegt im Herzen von Pulheim. Hier können Sie in ruhiger Lage Freizeit und Erholung exzellent miteinander kombinieren. Köln ist mit seinen Kultur & Shoppingangeboten ebenso problemlos und schnell zu erreichen wie die Landeshauptstadt Düsseldorf. Herzliche Gastfreundschaft, persönlicher Service und eine angenehme Atmosphäre zeichnen das privat geführte Hotel aus. Es erwarten Sie gemütliche Zimmer mit komfortabler Grundausstattung. Beginnen Sie den Tag bei einem reichhaltigen kalt-warmen Frühstücksbuffet im gartenseitigen Pavillion und genießen Sie die Sonnenstrahlen auf der Terrasse. Und wenn Sie sich am Abend einfach mal verwöhnen lassen wollen, lässt die kreativ zusammengestellte Speisenkarte keine Wünsche offen. Pulheim und die wunderschöne Domstadt Köln! Pulheim liegt am nordwestlichen Rand der Stadt Köln und stellt für Sie somit den optimalen Ausgangspunkt für Ausflüge aller Art dar. Gleich mehrere Golfplätze in unmittelbarer Umgebung gibt es rundherum! Oder Sie erreichen beispielsweise das berühmte Phantasialand mit dem Auto in nur 20 Minuten! Besonders lohnend ist natürlich ein Abstecher nach Köln. Köln besichtigen, das heißt Eintauchen in eine jahrhundertealte Geschichte: Zahlreiche Spuren der ehemaligen römischen Stadt, berühmte romanische Kirchen, große mittelalterliche Bauwerke, gotische Pracht, klassische Architektur, Gastronomie, tolle Shoppingmöglichkeiten und Veranstaltungen, Karneval und Medienstützpunkt; all das ist Köln. Eine außergewöhnliche Vielfalt an Kunst- und Kulturschätzen; zahlreiche Museen und Sehenswürdigkeiten erwarten Sie! Und der Rhein und die Promenade der Altstadt verführen zum romantischen Spaziergang!

Anbieter: Animod.de
Stand: May 2, 2018
Zum Angebot
Für Singles: Freizeit, Shopping & Kultur im Rhe...
€ 218.00
Angebot
€ 119.99 *
ggf. zzgl. Versand

Herzlich Willkommen im 4* Hotel Ascari in Köln Pulheim! Das Hotel Ascari liegt im Herzen von Pulheim. Hier können Sie in ruhiger Lage Freizeit und Erholung exzellent miteinander kombinieren. Köln ist mit seinen Kultur & Shoppingangeboten ebenso problemlos und schnell zu erreichen wie die Landeshauptstadt Düsseldorf. Herzliche Gastfreundschaft, persönlicher Service und eine angenehme Atmosphäre zeichnen das privat geführte Hotel aus. Es erwarten Sie gemütliche Zimmer mit komfortabler Grundausstattung. Beginnen Sie den Tag bei einem reichhaltigen kalt-warmen Frühstücksbuffet im gartenseitigen Pavillion und genießen Sie die Sonnenstrahlen auf der Terrasse. Und wenn Sie sich am Abend einfach mal verwöhnen lassen wollen, lässt die kreativ zusammengestellte Speisenkarte keine Wünsche offen. Pulheim und die wunderschöne Domstadt Köln! Pulheim liegt am nordwestlichen Rand der Stadt Köln und stellt für Sie somit den optimalen Ausgangspunkt für Ausflüge aller Art dar. Gleich mehrere Golfplätze in unmittelbarer Umgebung gibt es rundherum! Oder Sie erreichen beispielsweise das berühmte Phantasialand mit dem Auto in nur 20 Minuten! Besonders lohnend ist natürlich ein Abstecher nach Köln. Köln besichtigen, das heißt Eintauchen in eine jahrhundertealte Geschichte: Zahlreiche Spuren der ehemaligen römischen Stadt, berühmte romanische Kirchen, große mittelalterliche Bauwerke, gotische Pracht, klassische Architektur, Gastronomie, tolle Shoppingmöglichkeiten und Veranstaltungen, Karneval und Medienstützpunkt; all das ist Köln. Eine außergewöhnliche Vielfalt an Kunst- und Kulturschätzen; zahlreiche Museen und Sehenswürdigkeiten erwarten Sie! Und der Rhein und die Promenade der Altstadt verführen zum romantischen Spaziergang!

Anbieter: Animod.de
Stand: May 2, 2018
Zum Angebot