Angebote zu "Preußen" (21 Treffer)

Die Rheinlande, Westfalen und Preußen als Buch von
€ 24.80 *
ggf. zzgl. Versand

Die Rheinlande, Westfalen und Preußen:Eine Beziehungsgeschichte

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 6, 2018
Zum Angebot
Die Rheinlande, Westfalen und Preußen
€ 24.80 *
ggf. zzgl. Versand

Preußen hat seine Spuren in Nordrhein-Westfalen hinterlassen. Als 1815 auf dem Wiener Kongress das Rheinland und Westfalen Preußen zugesprochen wurden, begann eine offizielle Beziehungsgeschichte, die jedoch schon ab dem 17. Jahrhundert über die brandenburgisch-preußische Territorialgeschichte im Westen des Reiches ihren Anfang nahm. In dem Sammelband wird auf anschauliche Weise von den Anfängen der preußischen Politik im Westen, über die Zeit im Kaiserreich, in der Weimarer Republik bis zur Auflösung preußischer Strukturen während der NS-Diktatur erzählt. So stehen kultur- und allgemeinpolitische wie auch wirtschafts- und gesellschaftsgeschichtliche Entwicklungen im Mittelpunkt. Der Band schließt mit Betrachtungen über die Auswirkungen preußischer Geschichte auf das heutige Nordrhein-Westfalen. Zahlreiche farbige Abbildungen laden dabei zu einer historischen Zeitreise ein. Mit Beiträgen von Prof. Dr. Horst Carl, Prof. Dr. Jörg Engelbrecht, Dr. Jürgen Herres, Dr. Bärbel Holtz, Georg Mölich, Dr. Martin Schlemmer, Dr. Veit Veltzke und Prof. Dr. Bernd Walter.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Die Rheinlande, Westfalen und Preußen: Eine Bez...
€ 4.49 *
zzgl. € 3.99 Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: Dec 8, 2018
Zum Angebot
Preußen und Rheinland von 1815 bis 1915 als Buc...
€ 249.00 *
ggf. zzgl. Versand

Preußen und Rheinland von 1815 bis 1915:Hundert Jahre politischen Lebens am Rhein. Reprint 2015 Joseph Hansen

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 6, 2018
Zum Angebot
Preußen und Rheinland von 1815 bis 1915 als eBo...
€ 249.00 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 249.00 / in stock)

Preußen und Rheinland von 1815 bis 1915:Hundert Jahre politischen Lebens am Rhein. Reprint 2015 Joseph Hansen

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 11, 2018
Zum Angebot
Köln und Preußen
€ 30.00 *
ggf. zzgl. Versand

Die Zeit der preußischen Herrschaft in Köln und am Rhein ab 1815 ist seit dem Erinnerungsjahr 2015 intensiver in das Blickfeld des historischen und gesellschaftlichen Interesses gerückt. Neben manchen Konfliktfeldern sind dabei auch produktive gegenseitige Einflüsse und Wechselwirkungen zu entdecken. Diesen Beziehungsgeschichten geht dieser Sammelband nach. Er vereinigt Beiträge, die sich mit der Rolle des Militärs in der Festungsstadt am Rhein ebenso beschäftigen wie mit konfessionellen Aspekten der preußischen Präsenz im katholischen Rheinland, dem öffentlichen Auftreten der Preußen im Bildungsbereich oder beim Bau von Denkmälern für ihre Monarchen. Insgesamt entsteht ein facettenreiches neues Bild der städtischen Entwicklung Kölns unter der Herrschaft der Preußen, das auch zur Überprüfung von etablierten Geschichtsbildern einlädt.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 14, 2018
Zum Angebot
Stimmen aus dem Rheinlande als Buch von Arnold ...
€ 28.49 *
ggf. zzgl. Versand

Stimmen aus dem Rheinlande:Vor Dessen Vereinigung mit Preußen (Classic Reprint) Arnold Schaefer

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 15, 2018
Zum Angebot
Person (Stolberg (Rheinland))
€ 12.99 *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Kapitel: Heinrich Grüber, Peter Holtz, LaFee, Stahlburg, Johann Wilhelm Meigen, Norbert Walter Peters, Karl Michel, Wilhelm Pitz, Wilhelm von Nesselrode, Heinrich Mückter, Hieronymus von Efferen, Dietmar Sous, Roland Ritzefeld, Johann von Efferen, Gustav Lohmann, Hartmut Ritzerfeld, Inge Stoll, Fritz Keller, Johann Dietrich von Efferen, Vinzenz von Efferen, Theodor Wagemann, Win Braun, Wilhelm von Efferen, Odilia Maria von Efferen, Wilhelm II. von Nesselrode, Franz-Bernd Becker, Ferdinand Freiherr von Hövelich, Christiane Frantz, Bertram von Gevertshagen, Harald Müller, Klaus Bläsius, Anna von Nesselrode, Odilia von Harff, Herbert Baldrian, Johanna von Merode zu Schloßberg, Werner Krumholz. Auszug: Heinrich Grüber (* 24. Juni 1891 in Stolberg (Rhld.); + 29. November 1975 in Berlin) war ein evangelischer Theologe und Gegner des Nationalsozialismus. Heinrich Karl Ernst Grüber wurde als ältester Sohn eines Hauptlehrers, der als Junge von einem französischen General erzogen worden war, im rheinischen Stolberg geboren. Heinrich Grübers Vater legte daher großen Wert darauf, dass sein Sohn mit der französischen Sprache und Kultur konfrontiert wurde. Sein Vater erlitt im Alter von 37 Jahren einen schweren Unfall und wurde pensioniert, woraufhin Geldsorgen die Familie Grüber stark belasteten. In seiner Schulzeit erhielt Heinrich Grüber einen Preis des preußischen Kultusministeriums für seine schulischen Leistungen. Er war der einzige evangelische Schüler seiner Klasse. Nach dem Abitur in Eschweiler trat er das Studium der Philosophie, Geschichte und Theologie in Bonn, Berlin und Utrecht an. Seine Mutter war eine gebürtige Niederländerin aus Gulpen, daher war ihm das niederländische Volkstum bekannt. 1914 legte er sein erstes theologisches Examen am Berliner Domkandidatenstift ab. Sein Dienst in der Evangelischen Landeskirche der älteren Provinzen Preußens als Pfarramtsvertreter in einer Gemeinde bei Wuppertal, in der Sozialarbeit in Stolberg und ein Stipendium in Utrecht verzögerten seine Einberufung als Soldat im Ersten Weltkrieg, er diente vom Januar 1915 bis zum Frühjahr 1918 als Feldartillerist. Anschließend absolvierte er dann einen Lehrgang zum Militärpfarrer in Bonn. Nach dem ersten Weltkrieg arbeitete Grüber in den kirchlichen sozialen Diensten, unter anderem seit 1926 als Leiter in einem Heim für schwach begabte und verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche, das zur diakonischen Stephanus-Stiftung Waldhof in Templin gehörte. Er war Mitglied des Nationalen Clubs, einer konservativen Gruppierung, die auch zum Stahlhelm Kontakte hatte, und kam so nach der Ernennung Hitlers zum Reichskanzler sogar als Staatssekretär des Stahlhelmführers und neuernannten Reichsar

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Prinz Friedrich von Preußen
€ 30.00 *
ggf. zzgl. Versand

Kenntnisreich und mit feinsinnigem Humor zeichnet der Autor in diesem Buch das Lebensbild des Prinzen Friedrich von Preußen (1794-1863) nach, eines Neffen des Hohenzollernkönigs Friedrich Wilhelm III. In seiner Zeit als Divisionskommandeur in Düsseldorf (1821-1848) entdeckte Prinz Friedrich sein Herz für die Romantik am Rhein und wurde zu ihrem tatkräftigen Förderer. Durch den Wiederaufbau der Ruine Vogtsburg bei Bingen unter dem neuen Namen Rheinstein regte er nicht nur seine preußischen Vettern, sondern auch Angehörige des wohlhabenden Bürgertums zum Ausbau oder Neubau von Wohnburgen am Rhein an, die diese Landschaft bis auf den heutigen Tag prägen und dazu beigetragen haben, sie zum Weltkulturerbe der UNESCO zu erklären. In einer Zeit, als Denkmalspflege noch weitgehend unbekannt war, setzte er sich auch für den Wiederaufbau der Marienburg in Westpreußen ein. In Düsseldorf förderte er tatkräftig das kulturelle Leben, so die Gilden und durch Bilderkäufe und Auftragsarbeiten die neugegründete Kunstakademie, die einen bedeutenden Anteil an der Entwicklung der romantischen Malerei in Deutschland hatte. Das leicht lesbare Buch ist gefüllt mit Geschichte und Geschichten sowie mit zahlreichen bisher unveröffentlichten Abbildungen. Die Rheinlande und Preußen, nicht immer die besten Freunde, zeigen sich darin in einer geglückten Symbiose.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot