Angebote zu "Preußen" (13 Treffer)

Die Rheinlande, Westfalen und Preußen: Eine Bez...
6,09 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 17.05.2019
Zum Angebot
Das Oberlandesgericht Köln zwischen Preußen, Fr...
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Band dokumentiert die Geschichte des Oberlandesgerichts Köln zwischen Preußen, Frankreich und dem Rheinland aus Anlass seines 200. Bestehens am 21. Juni 2019. Der 1819 gegründete Rheinische Appellationsgerichtshof zu Cöln, 1879 in Oberlandesgericht Köln umbenannt, saß zwischen den Stühlen. Er judizierte in einigen Rechtsgebieten bis zum 1. 1. 1900 nach französischem Recht und blickte daher nach Frankreich, wo die Cour de Cassation das französische Recht prägte. Das ihm übergeordnete Höchstgericht, der Rheinische Revisions- und Kassationsgerichtshof, ab 1852 das Preußische Obertribunal, saß bis 1879 jedoch in Berlin, das nach preußischem Recht lebte. Sein direktes Umfeld war weiterhin von eigenständigen rheinischen Rechtstraditionen des Ancien Régime geprägt. In Köln kam hinzu, dass hier der Katholizismus immer wieder in Konflikt mit dem protestantischen Preußen geriet. Der Band zeigt, wie die Rheinische Justiz mit den Prägungen, Wünschen und Vorgaben dieser verschiedenen Kontexte umging.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Preußen und Rheinland von 1815 bis 1915 als eBo...
249,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(249,00 € / in stock)

Preußen und Rheinland von 1815 bis 1915:Hundert Jahre politischen Lebens am Rhein. Reprint 2015 Joseph Hansen

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Stimmen aus dem Rheinlande als Buch von Arnold ...
28,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Stimmen aus dem Rheinlande:Vor Dessen Vereinigung mit Preußen (Classic Reprint) Arnold Schaefer

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 15.05.2019
Zum Angebot
Die Garnisons- und Militärgeschichte der Städte...
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach dem Wiener Kongress von 1815 fiel das Rheinland an Preußen. Damit begann die Garnisonsgeschichte der Stadt Aachen. Ab diesem Zeitpunkt stationierte man Truppen fest in der Stadt und schuf Kasernenanlagen. Eschweiler und Stolberg wurden erst im zwanzigsten Jahrhundert Garnisonsstädte. Neben der Entwicklung der drei Städte zu Garnisonen, wird auch ein Blick auf die Militärgeschichte geworfen und u.a. Themen, wie die Besatzungszeiten nach den beiden Weltkriegen, die Grenzwacht, die Geschehnisse während des Zweiten Weltkrieges und die alliierte Militärregierung näher beleuchtet. Dies wird mit einer großen Anzahl von Bildern und Skizzen ergänzt. Die Darstellung endet 1960 mit dem Einzug der Bundeswehr in die Theodor-Körner-Kaserne, weil hier ein neuer, bis heute anhaltender Abschnitt der Garnisons-/Standortgeschichte begann. Da das belgische Militär am Separatistenaufstand von 1923-1925 beteiligt war, wird diesem Thema ein eigenes Kapitel im Anhang gewidmet. Rainer Monnartz, 1964 in Aachen geboren, verheiratet, zwei Kinder. Seit jüngster Kindheit mit kurzen Unterbrechungen in Stolberg (Rhld.) wohnhaft. Nach Lehre und Studium, Eintritt als Dipl.-Ingenieur in die Bundeswehrverwaltung. Neben anderen Verwendungen erfolgte zu letzt auch der Einsatz bei der Abteilung Wehrverwaltung des Bundesministeriums der Verteidigung. Neben der Recherche, der Auswertung von Dokumenten und der ausgiebigen Begehung zur Militärgeschichte des Aachener Raums, erfolgt auch die Mitarbeit im Geschichtsverein Hürtgenwald und verschiedenen Arbeitskreisen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Für Ruhe und Ordnung (Mängelexemplar)
9,01 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Militär wurde in Deutschland oft eingesetzt, um Aufruhr, Streiks und Hungerrevolten niederzuschlagen. Michael P. Vollert trägt erstmals die folgenreichsten Einsätze zwischen 1820 und 1918 zusammen, analysiert Ursachen, Verläufe und rechtliche Voraussetzungen auf fesselnde Weise. In Preußen, besonders in Berlin, Westfalen, im Rheinland, aber auch in Süddeutschland: Die Armee war lange Zeit das Instrument des Staates, um ´´Ruhe und Ordnung´´ durchzusetzen. Soldaten schossen bei ´´Unbotmäßigkeit gegen die Obrigkeit´´ die eigene Bevölkerung rücksichtslos nieder. Konservative Politiker und Generale planten mehrfach mit Unterstützung der Armee eine ´´Revolution von oben´´. Die Erinnerung an dieses dunkle Kapitel der deutschen Geschichte spielte bei den Diskussionen um die Rolle der Bundeswehr im Innern in den 1960er Jahren eine große Rolle.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Unter dem Freiheitsbaum: Roman um den ´´Schinde...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Spelunke im Schatten des Trierer Domes, die abgelegene Schmiede am Rande des Kondelwalds, ein einsamer Hof hoch über Kallenfels als Räuberresidenz, das Eifeldorf Lutzerath als Sitz des Friedensrichters, die Kapelle am Reiler Hals, eine kleinstädtische Gastwirtschaft am Cochemer Marktplatz und schließlich die Richtstätte vor den Toren von Koblenz - das sind nur die wichtigsten Schauplätze dieses historischen Romans, der um die Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert spielt. Die französische Volksarmee hat die Feudalherren-Truppen der Kurfürstentümer, aber auch der Preußen und Bayern besiegt und den Westen Deutschlands erobert. Eine neue Ordnung wird im Rheinland eingeführt, das nun zu Frankreich gehört. Es ist eine Zeit des Umbruchs und der Unsicherheit, die die Autorin hier schildert. Eine der Hauptfiguren ist Johannes Bückler - der Räuberhauptmann ´´Schinderhannes´´. Realistisch und engagiert beschreibt die Autorin ihre Figuren, deren Lebenswege in jener unruhigen Zeit aufeinander treffen und deren Schicksale wie zu einem Puzzle zusammengefügt werden. Clara Viebig wurde am 17.7.1860 in Trier geboren und starb am 31.7.1952 in Berlin. Seit 1897, als mit den Novellen ´´Kinder der Eifel´´ und dem Roman ´´Rheinlandstöchter´´ ihre ersten Bücher erschienen, hat Clara Viebig die Aufmerksamkeit eines breiten Publikums geweckt und mit immer neuen Werken über Jahrzehnte erhalten. Viele ihrer Romane und Erzählungen spielen im Rheinland und in der Eifel. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Stefanie Otten. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/lind/003602/bk_lind_003602_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 29.03.2019
Zum Angebot
Johann-Friedrich Benzenberg (1777-1846)
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Johann Friedrich Benzenberg ist nur noch einem kleinen Personenkreis bekannt. Zu Lebzeiten ein überregional bekanntes Original, zeugen heute in Düsseldorf, wo er einen Großteil seines Lebens verbrachte, lediglich Spuren von seinen zahlreichen Betätigungsfeldern. Benzenbergs Interessen deckten ein weites Spektrum ab. Im Mittelpunkt des Buches steht jedoch nicht der Astronom, Geometer, Physiker und Mathematiker, sondern der Geisteswissenschaftler und Publizist, der es sich zur Aufgabe gemacht hatte, mit seinen Veröffentlichungen politische Bildungsarbeit zu betreiben. Im Gegensatz zum naturwissenschaftlichen Erbe ist diese Seite seines Daseins nahezu gänzlich im Dunkel der Geschichte versunken. Sein öffentliches Wirken setzte zu einem Zeitpunkt ein, als das Rheinland noch unter französischer Herrschaft stand und erreichte seinen Zenit wenige Jahre nachdem seine Heimat 1815 Preußen zugeschlagen worden war. Benzenbergs Beiträge zur verfassungspolitischen Diskussion, die damals im Hohenzollernstaat das tagespolitische Gespräch bestimmte, machten ihn in den Augen seiner Zeitgenossen zu einer Persönlichkeit, die über die Grenzen Düsseldorfs hinaus einer genaueren Betrachtung Wert schien. Wie waren seine politischen Vorstellungen geartet, dass er ein Mann aus der Provinz, ohne öffentliches Amt, Macht oder Einfluss überregional das gesellschaftliche Interesse an seiner Person und seinen Schriften zu fesseln wusste und heute noch als Vorbild eines verantwortungsvollen und konstruktiven Kritikers zu gelten vermag?

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot