Angebote zu "Soziale" (227 Treffer)

Günter Wallraff undercover: Wo Arbeit weh tut
€ 0.00 *
ggf. zzgl. Versand

Diesmal hat sich der Undercover-Journalist Wallraff das Thema ´Billigproduktion für Großdiscounter´ mit versteckter Kamera vorgenommen. Unter anderer Identität heuerte er bei einer Großbäckerei im Rheinland an, die für Lidl Billigbrötchen liefert. Vier Wochen lang schuftete er unter sklavenähnlichen Arbeitsbedingungen in Schichtarbeit für einen Hungerlohn von 7,66 Euro brutto bei Temperaturen bis zu 50 Grad, verbrannte sich die Arme an heißen Backblechen und entdeckte gefährliche unfallträchtige Sicherheitsmängel an den Transportbändern. Auch die dokumentierte Schimmelbildung an Wänden und Maschinen erfordert harte Nerven beim Zuschauer.

Anbieter: Maxdome
Stand: Nov 6, 2018
Zum Angebot
Die Wirtschaftliche und Soziale Lage der Frauen...
€ 32.49 *
ggf. zzgl. Versand

Die Wirtschaftliche und Soziale Lage der Frauen in dem Modernen Industrieort Hamborn im Rheinland:Inaugural-Dissertation zur Erlangung der Doktorwürde Einer Hohen Staatswissenschaftlichen Fakultät der Eberhard-Karls-Universität zu Tübingen Li Fischer-Eckert

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 7, 2018
Zum Angebot
Person (Stolberg (Rheinland))
€ 12.99 *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Kapitel: Heinrich Grüber, Peter Holtz, LaFee, Stahlburg, Johann Wilhelm Meigen, Norbert Walter Peters, Karl Michel, Wilhelm Pitz, Wilhelm von Nesselrode, Heinrich Mückter, Hieronymus von Efferen, Dietmar Sous, Roland Ritzefeld, Johann von Efferen, Gustav Lohmann, Hartmut Ritzerfeld, Inge Stoll, Fritz Keller, Johann Dietrich von Efferen, Vinzenz von Efferen, Theodor Wagemann, Win Braun, Wilhelm von Efferen, Odilia Maria von Efferen, Wilhelm II. von Nesselrode, Franz-Bernd Becker, Ferdinand Freiherr von Hövelich, Christiane Frantz, Bertram von Gevertshagen, Harald Müller, Klaus Bläsius, Anna von Nesselrode, Odilia von Harff, Herbert Baldrian, Johanna von Merode zu Schloßberg, Werner Krumholz. Auszug: Heinrich Grüber (* 24. Juni 1891 in Stolberg (Rhld.); + 29. November 1975 in Berlin) war ein evangelischer Theologe und Gegner des Nationalsozialismus. Heinrich Karl Ernst Grüber wurde als ältester Sohn eines Hauptlehrers, der als Junge von einem französischen General erzogen worden war, im rheinischen Stolberg geboren. Heinrich Grübers Vater legte daher großen Wert darauf, dass sein Sohn mit der französischen Sprache und Kultur konfrontiert wurde. Sein Vater erlitt im Alter von 37 Jahren einen schweren Unfall und wurde pensioniert, woraufhin Geldsorgen die Familie Grüber stark belasteten. In seiner Schulzeit erhielt Heinrich Grüber einen Preis des preußischen Kultusministeriums für seine schulischen Leistungen. Er war der einzige evangelische Schüler seiner Klasse. Nach dem Abitur in Eschweiler trat er das Studium der Philosophie, Geschichte und Theologie in Bonn, Berlin und Utrecht an. Seine Mutter war eine gebürtige Niederländerin aus Gulpen, daher war ihm das niederländische Volkstum bekannt. 1914 legte er sein erstes theologisches Examen am Berliner Domkandidatenstift ab. Sein Dienst in der Evangelischen Landeskirche der älteren Provinzen Preußens als Pfarramtsvertreter in einer Gemeinde bei Wuppertal, in der Sozialarbeit in Stolberg und ein Stipendium in Utrecht verzögerten seine Einberufung als Soldat im Ersten Weltkrieg, er diente vom Januar 1915 bis zum Frühjahr 1918 als Feldartillerist. Anschließend absolvierte er dann einen Lehrgang zum Militärpfarrer in Bonn. Nach dem ersten Weltkrieg arbeitete Grüber in den kirchlichen sozialen Diensten, unter anderem seit 1926 als Leiter in einem Heim für schwach begabte und verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche, das zur diakonischen Stephanus-Stiftung Waldhof in Templin gehörte. Er war Mitglied des Nationalen Clubs, einer konservativen Gruppierung, die auch zum Stahlhelm Kontakte hatte, und kam so nach der Ernennung Hitlers zum Reichskanzler sogar als Staatssekretär des Stahlhelmführers und neuernannten Reichsar

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Soziale Dienste in Europa
€ 9.99 *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe (Soziale Arbeit), Veranstaltung: Internationale und international vergleichende Soziale Arbeit , Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit soll zunächst einen Kurzüberblick über die Sozialen Dienste in Europa geben, bevor zum besseren Verständnis, im nachfolgenden Schritt, der jeweilige Sozialstaatstypus, der hier zu vergleichenden Länder, vorgestellt wird. In den Kapiteln zwei und drei werden die Träger sozialer Dienstleistungen vorgestellt und der rechtliche Rahmen in Deutschland und Großbritannien vergleichend dargestellt. Abschließend soll meine Schlussbemerkung diese Arbeit beschließen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Kindertagesstättengesetz Rheinland-Pfalz mit Du...
€ 29.00 *
ggf. zzgl. Versand

Die vorschulische Erziehung, Bildung und Betreuung ist und bleibt ein wichtiges Thema; dies nicht nur in den Kindertageseinrichtungen selbst, deren Profil und Arbeit sich immer weiter verändert, sondern auch in den Verwaltungen der Kommunen und bei den politisch Verantwortlichen in den kommunalen Gremien spielt das Handlungsfeld eine zentrale Rolle. Das Bundesrecht trägt dazu bei, dass Rechtsansprüche auf Plätze in Kindertagesstätten und in Kindertagespflege ausgeweitet werden und sich die Finanzierung der Investitions- und Betriebskosten wesentlich verändert. Der in 9. Auflage erscheinende Praxis-Kommentar zum Kindertagesstättenrecht für Rheinland-Pfalz widmet sich kompetent und leicht verständlich allen Fragen und Problemfeldern des Kindertagesstättengesetzes und nimmt auch zu den Ausführungsverordnungen und Verwaltungsvorschriften Stellung. Der aktuellen fachlichen und politischen Entwicklung wird ebenso Rechnung getragen wie der neuesten Rechtsprechung. Sämtliche Einzelbestimmungen werden ausführlich, anschaulich und praxisnah erläutert. Insbesondere befasst sich der Kommentar mit den pädagogischen, organisationsrechtlichen und finanzwirtschaftlichen Bestimmungen des KitaG. Die Ausgabe beinhaltet eine informative Einführung, den Gesetzestext nebst den Erläuterungen und einen umfassenden Anhang, mit ausgewählten für den Kindertagesstättenbereich wichtigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften, Empfehlungen und Richtlinien. Der Ratgeber ist eine wichtige Arbeitshilfe für die Verantwortlichen der Kindertagesstätten, Gemeinde-, Stadt- und Kreisverwaltungen, Wohlfahrtsverbände, öffentliche, freie und private Träger von Einrichtungen, Gerichte, Anwälte, Bildungsinstitute, Elternausschüsse und -initiativen. Begründet von Ltd. Ministerialrat Wolfgang Hötzel, wird das Werk fortgeführt von Thomas Baader, Abteilungsleiter Jugend und Eingliederungshilfen bei der Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis, Gabriele Flach, Referentin beim Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz, Peter Lerch, Abteilungsleiter Jugend, Familie und Sport bei der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße und Markus Zwick, Abteilungsleiter Jugend und Soziales bei der Stadt Pirmasens

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Therapeutisches Reiten in der Sozialen Arbeit
€ 44.99 *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, 34 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: ´´(...)Das Spiegelbild, das uns das Pferd zeigt, sind unsere inneren unsichtbaren Stärken, Mängel und Schwächen. Das Pferd schaut hinter den Spiegel, es kann durchblicken und sieht, wie der Mensch hinter der Spiegelwand wirklich aussieht. Unser Spiegel zeigt nur die Äußerlichkeit, das Pferd ist für uns der Spiegel unserer Seele. Die Charaktereigenschaften, die wir zu verbergen suchen, erkennt das Pferd sofort. Trotzdem dient es uns treu, damit wir an ihm uns schulen und mit ihm zur Harmonie gelangen.´´ (aus ´´Die Moderne Reitschule´´ von Selma Brandl) Menschen fühlten sich den Pferden schon lange eng verbunden. Seit etwa 1950 wird diese Verbundenheit zum Pferd zur Therapie und/oder Förderung beeinträchtigter Menschen in jeglicher Hinsicht, genutzt. Das Thema dieser Arbeit ist spezifisch auf das heilpädagogische Reiten mit geistig behinderten Menschen ausgerichtet. Dabei werden insbesondere auf 4 Fragestellungen eingegangen: 1. Welche Möglichkeiten bietet die Arbeit mit dem Pferd für die Förderung der geistigen, körperlichen und seelischen Entwicklung bei Menschen mit verschiedenen Problemstellungen? 2. Warum stellt gerade das Pferd so einen wertvollen Therapiepartner für diese Menschen dar? 3. Welche Persönlichkeit verbirgt sich hinter dem ´´Menschen mit einer geistigen Behinderung´´? 4. Welche pädagogisch-psychologischen Zielsetzungen können bei der Förderung und Therapie von geistig behinderten Menschen mit Einbeziehung des Pferdes im Rahmen des Heilpädagogischen Reitens verwirklicht werden und wo sind die Grenzen bei dieser Förderungsmöglichkeit? Der Mensch wird im Umgang mit dem Pferd ganzheitlich angesprochen - somit ist die Vorraussetzung zu einer Therapie (Förderung) gegeben. Hier

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Deutsch Kommunikation. Basisbaustein. Rheinland...
€ 18.50 *
ggf. zzgl. Versand

Die Reihe entspricht dem Lehrplan Deutsch/Kommunikation für berufsbildende Schulen in Rheinland-Pfalz und ist speziell auf das Lernbaustein-Konzept abgestimmt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den berufsqualifizierenden Aspekten. Die Arbeitshefte fördern Fach-, Sozial- und Methodenkompetenz und sind genehmigt für die Berufsfachschule I bzw. Berufsschule und Berufsfachschule II in Rheinland-Pfalz. Der Band ´´Basisbaustein´´ deckt alle Inhalte des Basisbausteins ab enthält zahlreiche Übungen zu Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik bietet auch Kapitel zum Thema Bewerbung und Vorstellungsgespräch Lösungen sind separat erhältlich: als gedrucktes Exemplar (Bestell-Nr. 44161, 2. Auflage) als PDF zum Download (Bestell-Nr. 44161DL, 2. Auflage)

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Deutsche Propaganda im Rheinland 1918-1936
€ 29.95 *
ggf. zzgl. Versand

Politische Propaganda entwickelte sich im Laufe des 20. Jahrhunderts zu einem Phänomen, das im Zeitalter des Internets, von Falschmeldungen und sozialen Medien wieder verstärkt ins Zentrum der Aufmerksamkeit rückt. Bei jeder politischen Kampagne stellt sich die Frage: Wie erreiche ich die Zielgruppe? Zentral war diese Frage auch im Rheinland der 1920er Jahre, wo sich für den deutschsprachigen Kontext zahlreiche Anfänge politischer Propagandamethoden verorten lassen. Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges stand das Rheinland bis 1930 unter französischer Besatzung. Auf die Befürchtung, Frankreich verfolge die Abspaltung des Rheinlandes vom Deutschen Reich, reagierte die deutsche Reichsregierung mit dem Aufbau einer institutionellen Propaganda. Sie beeinflusste in den 1920er Jahren sowohl die innen- wie auch außenpolitische Entwicklung der jungen Republik maßgeblich. Ihre Aufgabe bestand zum einen in der Abwehr separatistischer Tendenzen unter der rheinischen Bevölkerung. Zum anderen sollte sie eine latente antifranzösische Stimmung etablieren. Das gerade erst im Entstehen begriffene Phänomen der Propaganda ergab im besetzten Rheinland ein Wechselspiel zwischen Theorie und Praxis, bevor sie sich Ende der 1920er Jahre als Art der politischen Kommunikation in der Öffentlichkeit professionalisierte. Die Nationalsozialisten perfektionierten schließlich den politischen Propagandaapparat, wovon nicht zuletzt ihre Öffentlichkeitsarbeit im Zuge der Remilitarisierung des Rheinlandes 1936 Zeugnis gibt.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot