Angebote zu "Stolberg" (7 Treffer)

City Hotel Stolberg
44,50 € *
ggf. zzgl. Versand

1 Nacht , 2 Personen, 3 Sterne, ab 44.50,- EUR, Stolberg (Rheinland), Deutschland

Anbieter: Neckermann Reisen
Stand: 24.06.2019
Zum Angebot
Geschichte der Stadt Stolberg (Rheinland)
15,74 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 38. Kapitel: Baudenkmal in Stolberg (Rheinland), Ehemaliges Bauwerk in Stolberg (Rheinland), Geschichte der Stadt Stolberg, Burg Stolberg, Contergan-Skandal, Kupfermeisterfriedhof, Raum Eschweiler-Stolberg, Stolberg Hauptbahnhof, Krone, Ellermühle, Kupferhof Blankenberg, Bund Contergangeschädigter und Grünenthalopfer, Ketschenburg-Brauerei, Museum Zinkhütter Hof, Krautlade, Burg Schwartzenburg, Inderevier, Bahnhof Stolberg-Atsch, Grube James, Jüdischer Friedhof, Amtsgericht Stolberg. Auszug: Geschichte und Chronik der westrheinischen Stadt Stolberg (Rhld.) HRR = Heiliges Römisches Reich, Frk. = Frankreich Stolbergs Geschichte ist durch die Lage in der Voreifel im engen Tal des Vichtbachs und seiner Bodenschätze geprägt. Politisch beschränkte sich Stolberg bis ins 20. Jahrhundert auf das untere Vichttal, während weite Teil des heutigen Stadtgebiets zur Abtei Kornelimünster, zu Eschweiler oder später auch zu den selbständigen Gemeinden Breinig, Büsbach, Gressenich, Hastenrath und Roetgen gehörten. Die Geschichte dieser Gebiete wird hier nur insoweit berücksichtigt, als sie für Stolbergs Gesamtentwicklung von Belang ist. Älteste Spuren menschlicher Besiedlung wurden um 1965 bei Büsbach auf dem waldfreien Brockenberg gefunden. Dort wurde eine Kulturschicht mit Kleingeräten der frühen Mittelsteinzeit (etwa um 10.000 v. Chr.) entdeckt. Weitere Funde am Brockenberg und bei Gut Tannenbusch stammen aus der Jungsteinzeit (um 5.000 bis 1.900 v. Chr.). Auch in Zweifall und Schevenhütte lassen Funde auf steinzeitliche Verweilplätze schließen. Aus dem Keltischen stammen in Stolberg die Gewässernamen Inde, Vicht und Wehe. In der Nähe der Staumauer der Wehebachtalsperre bei Schevenhütte wurden Reste einer keltischen Fliehburg aus der Eisenzeit gefunden. Funde lassen auf einen Ursprung der Messing- und Eisenindustrie auf dem heutigen Stadtgebiet in der Kelten- und Römerzeit schließen. In Atsch wurde in der Nähe eines vermuteten Schlachtfeldes eine Eisenschmelze ausgegraben, daneben sind dort römische Siedlungsreste, ein Grabhügel sowie die Reste einer Römerstraße von Aachen nach Jülich bekannt. Wahrscheinlich betrieben die Römer die Anlagen der Eisenschmelze mit keltischen Arbeitern weiter und übernahmen von den Kelten auch das Verfahren, aus Kupfer und Galmei das goldglänzende Messing herzustellen. Ausgedehnte Schlackehalden am Breinigerberg und zwischen Diepenlinchen und dem Römerfeld in der Mausbacher Heide lassen auf Metallverhüttung bereits in der Römerzeit schließ

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Die Garnisons- und Militärgeschichte der Städte...
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach dem Wiener Kongress von 1815 fiel das Rheinland an Preußen. Damit begann die Garnisonsgeschichte der Stadt Aachen. Ab diesem Zeitpunkt stationierte man Truppen fest in der Stadt und schuf Kasernenanlagen. Eschweiler und Stolberg wurden erst im zwanzigsten Jahrhundert Garnisonsstädte. Neben der Entwicklung der drei Städte zu Garnisonen, wird auch ein Blick auf die Militärgeschichte geworfen und u.a. Themen, wie die Besatzungszeiten nach den beiden Weltkriegen, die Grenzwacht, die Geschehnisse während des Zweiten Weltkrieges und die alliierte Militärregierung näher beleuchtet. Dies wird mit einer großen Anzahl von Bildern und Skizzen ergänzt. Die Darstellung endet 1960 mit dem Einzug der Bundeswehr in die Theodor-Körner-Kaserne, weil hier ein neuer, bis heute anhaltender Abschnitt der Garnisons-/Standortgeschichte begann. Da das belgische Militär am Separatistenaufstand von 1923-1925 beteiligt war, wird diesem Thema ein eigenes Kapitel im Anhang gewidmet. Rainer Monnartz, 1964 in Aachen geboren, verheiratet, zwei Kinder. Seit jüngster Kindheit mit kurzen Unterbrechungen in Stolberg (Rhld.) wohnhaft. Nach Lehre und Studium, Eintritt als Dipl.-Ingenieur in die Bundeswehrverwaltung. Neben anderen Verwendungen erfolgte zu letzt auch der Einsatz bei der Abteilung Wehrverwaltung des Bundesministeriums der Verteidigung. Neben der Recherche, der Auswertung von Dokumenten und der ausgiebigen Begehung zur Militärgeschichte des Aachener Raums, erfolgt auch die Mitarbeit im Geschichtsverein Hürtgenwald und verschiedenen Arbeitskreisen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Falk Stadtplan Extra Standardfaltung Aachen 1:1...
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Falk Stadtplan Extra Standardfaltung Aachen 1:19 500:Mit Ortsteilen von Stolberg (Rheinland), Würselen. Straßenverzeichnis mit Postleitzahlen. Standardfaltung. 11. Auflage

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Frank - Der Weddingplaner - Best of (1) - Nadin...
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In Stolberg-Mausbach im Rheinland leben Nadine und Reinhard gemeinsam im Haus der Brauteltern. Nadine ist 27 Jahre alt und Geburtshelferin. Zurzeit ist sie im Erziehungsurlaub und kümmert sich voll und ganz um Jonathan, den dreijährigen Sohn des Paares. Der 39-jährige Reinhard arbeitet als Sachbearbeiter im Produktmanagement eines Kabelherstellers. Das Paar wünscht sich eine ungewöhnliche Hochzeits-Deko, ohne Blumen ...

Anbieter: Maxdome
Stand: 26.05.2019
Zum Angebot
Der Reformator Martin Luther - Reiseführer
6,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Martin Luther Reiseführer Martin Luther, der ´´streitbare Theologieprofessor´´, ahnte nicht, wie weitreichend sein Tun war, als er 1517 seine Thesen gegen den kirchlichen Ablasshandel in Wittenberg verteilte. Seine unbeugsame Haltung gegen die römische Kurie und sein konsequentes, von tiefer innerer Religiosität geprägtes Handeln sollten über die Jahrhunderte und die Grenzen des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation hinweg spürbare Folgen haben. Die Faszination, die von diesem kraftvollen Mann auch heute noch ausgeht, lässt Jahr für Jahr viele Menschen die Wirkungsstätten des großen deutschen Reformators aufsuchen. Biografie und Wirkungsstätten Dieser Reiseführer macht mit Leben und Werk Martin Luthers in einer einführenden Biografie vertraut und führt anschließend nach Bundesländern geordnet an die Stellen in Deutschland, an denen man noch auf die Spuren des großen Reformators trifft. Ein detailliertes Personenverzeichnis am Schluss informiert über Weggefährten und Kontrahenten Luthers. - Biografie - Wirkungsstätten - Personenverzeichnis Die Luther-Orte im Überblick Sachsen-Anhalt - Mansfeld-Lutherstadt - Lutherstadt Eisleben - Magdeburg - Lutherstadt Wittenberg - Naumburg - Stolberg/Harz - Halle/Saale Thüringen - Eisenach - Erfurt - Weimar - Altenburg - Möhra - Jena - Schmalkalden - Mühlhausen - Bad Frankenhausen Hessen - Marburg Sachsen - Torgau - Leipzig Bayern - Coburg - Augsburg Rheinland-Pfalz - Worms - Speyer Weitere Information unter: www.martin-luther-reisefuehrer.de

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Bikeline Radkarte Eifel Nord
7,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Nordeifel liegt im Südwesten Nordrhein-Westfalens zwischen Aachen und dem Rheintal. Im Süden berührt sie Rheinland-Pfalz, während sie westlich - an der Grenze zu Belgien - von der Hochebene Hohes Venn begrenzt wird. Die Nordeifel ist Teil des Rheinischen Schiefergebirges, welches im Westen in die belgischen Ardennen übergeht. Im Großschutzgebiet des Nationalparks Eifel können Sie die Faszination Wildnis hautnah erleben - die unterschiedlichen Lebensräume der unberührten Natur versprechen einen informativen und erholsamen Aufenthalt. Die Landschaft des Hohen Venn wird bestimmt von Hoch- und Niedermooren, Heiden und Wäldern. Das Hohe Venn ist in seiner vollen Ausdehnung in den Deutsch-Belgischen Naturpark einbezogen (Naturpark Nordeifel und Naturpark Hohes Venn-Eifel). Das Hochmoor mit Belgiens höchster Erhebung, dem 694?Meter hoch gelegenem Signal de Botrange, liegt zwischen Eupen und Malmedy im belgischen Teil des Naturparks, wo die Rur entspringt. Mit zahlreichen Windungen schlängelt sich der Fluss zielstrebig durch die anmutigen, für den Radfahrer aber auch anstrengenden Hügel der Eifel. Die etwa 105 Kilometer lange Erft entspringt im Nettersheimer Ortsteil Holzmülheim, fließt von der Nordeifel überwiegend in nördliche Richtung und mündet später in den Rhein. Es wird vermutet, dass die Erft in der Römerzeit schiffbar gewesen ist. Der Mensch veränderte den Fluss im letzten Jahrhundert jedoch durch Begradigungen und Kanalisation. In jüngster Zeit entfalten sich durch Renaturierung der Erft wieder naturnahe Auenwälder. Der Naturpark Rheinland lädt mit seinem ausgedehnten Wegenetz auch zu zahlreichen Fahrradtouren in die nähere Umgebung ein. Die Zülpicher Börde, eine Landschaft im Rheinland am Nordrand der Eifel, ist Teil der Rheinischen Bördenzone. Neben der agrarischen Nutzung hat der Braunkohletagebau im 20. Jahrhundert hier zum Teil erhebliche landschaftliche Veränderungen bewirkt. So fällt dem Tagebau Hambach derzeit das letzte große Waldgebiet der Börde zum Opfer. Neben der alten Kaiserstadt Aachen mit Ihren vielen Museen und dem Dom sind die Städte Stolberg, Kornelimünster und Monschau (mit seiner Fachwerkkulisse in der Altstadt) sehr sehenswert. Historische Kostbarkeiten wie die Burgen von Heimbach gibt es unzählige. Eupen ist Regierungssitz der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Ostbelgien und damit ´´Hauptstadt´´ der rund 72.000 Einwohner zählenden deutschsprachigen Minderheit in Belgien. Düren - zentral am Verkehrsknotenpunkt zwischen Köln und Aachen, am Rand der Eifel und am Ufer der Rur gelegen - bietet einige Sehenswürdigkeiten, wie z.B. das Papiermuseum. Seit dem 18. Jahrhundert ging die Ackerwirtschaft in und um Euskirchen immer mehr zurück und die gewerbliche Wirtschaft trat nach und nach in den Vordergrund. Diese wurde bis vor einigen Jahrzehnten von der Tuchindustrie beherrscht. Mit 127 Kilometern gehört der Vennbahn-Radweg zu den längsten Bahntrassenradwegen Europas, er bietet die Möglichkeit, die Eifel von Nord nach Süd zu queren. Etwa 20 Kilometer nordöstlich des Quellgebiets der Rur startet der RurUfer-Radweg an der deutsch-belgischen Grenze in Monschau. Von den insgesamt 172 Kilometern lernen Sie ein Teilstück im Oberlauf der Rur und entlang der Rurseen kennen. Für die Befahrung des Nordteils der Karte ist die Wasserburgen-Route sehr gut geeignet, welche die Regionen Bonn, Rhein-Sieg Kreis, Rhein-Erft-Kreis, Kreis Düren, StädteRegion Aachen und Kreis Euskirchen miteinander verknüpft. Auf dem Erft-Radweg können Sie mit Hilfe dieser Karte von der Quelle bis Kerpen radeln. Die 265 Kilometer lange Täler-Route mit den Teilstücken an Neffelbach, Olef und Urft ermöglicht Ihnen eine kraftsparende Erkundung der Nordeifeltäler. Darüber hinaus bildet ein Knotenpunktnetz in Belgien, den Niederlanden und der RadRegionRheinland zusätzliche Orientierung

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot